Mittwoch, 3. Oktober 2012

NAVY SEALS 01. ENTFÜHRT von Stephanie Tyler


Originaltitel: Hard to Hold
Verlag: Egmont LYX
Erschienen: Mai 2011
Genre: Romantic Thrill
Seitenanzahl: 400





Inhalt:
Navy SEAL Jake Hansen erhält einen riskanten Auftrag: Er soll Dr. Isabelle Markham aus den Fängen von afrikanischen Rebellen befreien. Unter größten Gefahren kann Jake die hübsche Frau retten, die eine seltsame Anziehungskraft auf ihn ausübt. Zurück in der Heimat kommt es zu einem weiteren Anschlag auf Isabelles Leben, und nur Jake steht zwischen ihr und dem sicheren Tod …
(Quelle: Egmont LYX)


Rezension:
Im afrikanischen Dschungel wird die Tochter einer Senatorin, Dr. Isabelle Markham, von Navy SEALs befreit. Einer unten ihnen ist Jake Hansen. Er ist der Erste bei ihr und bringt sie in Sicherheit vor den Rebellen. Doch unterwegs machen sie kurz Halt und in diesen wenigen Augenblicken dringt Isabelle stärker in den harten SEAL ein als je jemand zuvor. Und auch Isabelle fühlt sich nach den traumatischen Ereignissen ihrer Entführung stark zu dem Mann hingezogen, der ihr das Leben gerettet hat.
Wieder zurück in der Heimat wird Isabelle von Fürsorge nur so überschwemmt. Sie will wieder ein normales Leben führen, was niemand verstehen will. Als sie dann übergangsweise als Ärztin auf dem Marinestützpunkt arbeitet, begegnet sie dem SEAL wieder, den sie seit zwei Monaten nicht vergessen kann.
Jake Hansen ist alles andere als erfreut, als er die Frau wiedersieht, der er etwas anvertraut hatte, was er sonst niemanden so leicht erzählt. Doch auch er konnte in den letzten Monaten Isabelle nicht vergessen und als er von ihren Onkel, der Admiral ist und viel für Jake getan hat, beauftragt wird, sie vor ihrem Entführer zu beschützen, der gegen Isabelles Wissen noch auf freien Fuß ist, nimmt er den Job trotzdem an.
Schnell kommen sie sich näher, aber zwischen ihnen stehen weit mehr als nur Isabelles Entführung und ihr Trauma danach. Beide wurden durch ihre Vergangenheit gekennzeichnet, was gleichermaßen wertvoll wie auch gefährlich für ihre Beziehung ist und als die Gefahr für Isabelle immer größer wird, weiß Jake nicht, ob er sie wirklich noch einmal retten kann …

Der erste Teil von Stephanie Tylers Navy-SEALs-Reihe über das Brüdergespann Jake, Nick und Chris entführt den Leser zuerst nach Afrika und dann in die USA, direkt zu den SEALs. In diesem Buch geht es vor allem um Jake, der erneut mit seiner Vergangenheit zu kämpfen hat und um Isabelle, die nach ihrer Entführung wieder ein normales Leben führen will. Dass ihre beiden Leben zusammenhängen, seit sie sich im Dschungel Afrikas zum allerersten Mal begegnet sind, ist ihnen von Anfang an bewusst, aber nicht wirklich klar. Sie fühlen sich sofort zueinander hingezogen und dass, obwohl sie noch nicht einmal wissen, wie viel sie gemeinsam haben. Und dabei ist nicht nur von ihrer Sturheit die Rede.
Die Gefahr die Isabelle in den USA dann bedroht, ohne dass sie es weiß, hält die Spannung im ganzen Buch aufrecht. Verknüpft mit einigen Szenen in Afrika und der Annäherung von Jake und Isabelle wird man in einen Sog gezogen, den man nur schwer entrinnen kann. Obwohl sie beide schwere Hürden zu überwinden haben, gibt ihnen doch gerade die Nähe des anderen die Kraft, durchzuhalten.
Realistisch gezeichnete Charaktere, die mit ihrem Willen mehr als überzeugen und eine Liebe, die durch ihre Vergangenheit stark ist, erwartet jeden, der dieses Buch liest. Ein mehr als gelungener erster Teil der Serie. Mal sehen, wie es Nick im nächsten Band ergeht, wo er doch NIEMALS heiraten wird.

Herzen: 5 von 5

Band 2

Infos zur Reihe:
1. Entführt
2. Entlarvt
3. Verdächtig

1 Kommentar:

  1. Ich habe die drei Bücher über die Brüder schon gelesen und fand sie alle zwar etwas düster (aber das bringen die Typen eben so mit sich), aber auch echt gut. :)

    Viel Spaß mit den anderen Büchern.

    LG
    Sarah

    AntwortenLöschen