Mittwoch, 24. Oktober 2012

DUNKLE VERLOCKUNG von Nalini Singh



Originaltitel: Whisper of Sin/ Angel’s Wolf/ Angel’s Dance
Verlag: Egmont LYX
Erschienen: Oktober 2012
Genre: Romantic Fantasy
Seitenanzahl: 408



Inhalt:
In einer Welt voller Schönheit und Blutgier, in der Engel über Vampire und Sterbliche herrschen, in der Mediale Emotionen verbieten lassen wollen und Gestaltwandler ums Überleben kämpfen, brodeln die Gefühle – Rache, Hass und Leidenschaft. Jeder ist auf der Suche nach einer Liebe, die alle Grenzen überwindet …
(Quelle: Egmont LYX)


Rezension:
In dieser Anthologie gibt es drei Geschichten der Bestseller-Autorin Nalini Singh. HAUCH DER VERSUCHUNG stammt aus der Psy/Changeling-Serie, ENGELSBANN und ENGELTANZ aus der Gilde der Jäger-Serie.

HAUCH DER VERSUCHUNG
Die junge Menschenfrau Ria Wembley wird von einem Fremden attackiert. Gerade noch rechtzeitig wird sie von einem Gestaltwandler der DarkRiver-Leoparden gerettet und in die Obhut von dem Leoparden Emmett gegeben. Dieser verspürt sofort das kräftige Verlangen die Frau unter allen Umständen zu beschützen und dafür zu sorgen, dass ihr niemand ein Haar krümmt. Denn in den Straßen von San Francisco treibt sich eine Gang herum, die die Macht der DarkRiver-Leoparden streitig machen will, dabei schrecken sie nicht einmal vor brutalen Vergehen an schutzlosen Frauen zurück. Während er und seine Leute Rias Familie beschützen, tut er alles, um die Frau für sich zu gewinnen, die ihn nicht mehr loslässt, egal, was ihre Familie ihm dabei auch antut.

Die einzige Geschichte über die Gestaltwandler handelt von Ria und Emmett, die in den Büchern der Serie schon ein Paar sind. Hier erfährt man sehr schön, wie die Leoparden das Vertrauen der Menschen in San Francisco gewonnen haben, während die Medialen noch denken, dass sie keine Gefahr sind. Sehr schön wieder zu lesen, wie gefühlvoll die Leoparden doch sind. Nalini Singh schafft es, dass man den Figuren nachempfindet und bei starken Leopardenmännern ist man als Leserin doch sowieso hin und weg. Sehr schöne Vorgeschichte der Serie.

ENGELSBANN
Der Vampir Noel wird vom Erzengel Raphael zu der Engelsfrau Nimra geschickt, die über das Territorium um New Orleans herrscht. Er glaubt, dass er nach einem schrecklichen Überfall auf ihm degradiert wurde und nun der Sklave der Engelsfrau werden soll, die einen gefährlichen Ruf hat. Doch sobald er erfährt, dass er Nimra helfen soll, einen Verräter zu enttarnen, wird ihm bewusst, dass er kein Spielzeug ist und jemand seine Fähigkeiten schätzt. Während er die engsten Vertrauten der Engelsfrau unter die Lupe nimmt, offenbart sich ihm auch immer mehr die wahre Nimra, die etwas in ihm erweckt, dass er tot geglaubt hatte.  

In dieser Geschichte lernt man einen Vampir kennen, der direkt unter den Sieben von Raphael dient und sich nach einem schrecklichen Überfall zu einer Engelsfrau begeben muss, die einen mörderischen Ruf hat. Aber schnell spürt man, dass mehr zwischen dem Vampir und dem Engel ist, als sie anfangs voneinander denken. Man erhält einen Einblick in die Engelspolitik, denn nicht jeder Ruf zeigt das wahre Wesen eines Engels. Schön zu lesen, aber es nimmt einen nicht so sehr in seinen Bann wie die anderen beiden Geschichten.

ENGELSTANZ
Jessamy ist ein jahrtausendealter Engel, doch durch einen missgebildeten Flügel ist sie an die Erde gebunden. Aufgrund dieses Aspekts hat sie nie einen Mann an sich herangelassen. Das ändert sich jedoch, als der Krieger Galen in der Zufluchtsstätte auftaucht und Jess in einen Bann zieht, den sie vorher nie verspürt hatte. Als sie dann beinahe Opfer eines Überfalls wird, setzt Galen alles daran, die Engelsfrau zu beschützen und für sich zu gewinnen. Aber beide haben ein Hindernis zu überwinden, bevor sie sich dem anderen ganz hingeben können.

Diese Geschichte handelt 400 Jahre vor den Ereignissen um Elena und Raphael. Jessamy und Galen kennen wir aber bereits aus dem zweiten Band der Serie, als Elena in der Zufluchtsstätte war. Sehr einfühlsam schreibt Nalini Singh von einer Engelsfrau, die sich nach dem Himmel und der Berührung eines Mannes sehnt, denn aufgrund eines missgebildeten Flügels kann sie nicht fliegen und sie verschanzt sich hinter ihren Büchern. Als dann der total gegensätzliche Galen auftaucht, spürt man sofort das Knistern und man ist berührt, wie sensibel der starke Krieger doch sein kann. Wunderschön zu lesen und ein Muss für Fans von Illium, da man den blauen Schönling hier noch in seinen jungen Jahren erleben kann.

Herzen: 5 von 5

Infos zur Reihe:
Psy/Changeling – Serie:                Gilde der Jäger – Serie:
1. Leopardenblut                           1. Engelskuss
2. Jäger der Nacht                       2. Engelszorn
3. Eisige Umarmung                      3. Engelsblut
4. Im Feuer der Nacht                  4. Engelskrieger
5. Gefangener der Sinne
6. Sengende Nähe                         Anthologien:
7. Ruf der Vergangenheit             1. Magische Verführung
8. Fesseln der Erinnerung             2. Dunkle Verlockung
9. Wilde Glut
10. Lockruf des Verlangens
11. Einsame Spur (März 2013) 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen