Freitag, 5. Oktober 2012

SAMSONS STERBLICHE GELIEBTE von Tina Folsom


Originaltitel: Samson‘s Lovely Mortal
Verlag:
Self-Published
Erschienen: Dezember 2011
Genre: Romantic Fantasy
Seitenanzahl: 269
Kapazität: 362 KB


Inhalt:
Vampir-Junggeselle Samson leidet unter Erektionsstörungen. Nicht einmal sein Psychiater kann ihm helfen. Das ändert sich, als die schöne sterbliche Buchprüferin Delilah nach einem scheinbar zufälligen Angriff in seine Arme fällt. Plötzlich ist mit seiner Hydraulik wieder alles in Ordnung – zumindest so lange Delilah die Frau in seinen Armen ist.

Seine Skrupel, mit Delilah ins Bett zu gehen, schwinden, als sein Psychiater ihn davon überzeugt, dass dies der einzige Weg ist, sein Problem zu lösen. Mit dem Gedanken, dass alles was er braucht nur eine einzige Nacht mit ihr ist, lässt er sich auf ein Intermezzo voller Leidenschaft mit Delilah ein.

Doch einen weiteren Angriff und eine Leiche später, hat Samson alle Hände voll zu tun: nicht nur damit, Delilah zu verheimlichen, dass er ein Vampir ist, sondern auch damit herauszufinden, warum jemand versucht sie loszuwerden.
(Quelle: Amazon.de)


Rezension:
Samson ist reich, gutaussehend und die Frauen liegen ihm zu Füßen. Wenn da nicht dieses Problem mit seiner Erektion wäre. Oder besser gesagt, mit seiner nicht vorhandenen Erektion. Seit geschlagenen 9 Monaten hat er Probleme mit seinem kleinen Freund und hat überhaupt keine Lust seinen Geburtstag zu feiern. Doch seine Freunde haben eine Überraschung für ihn, die er nicht erwartet. Eine Stripperin.
Die junge Sterbliche Delilah ist wegen ihrer Arbeit in San Francisco. Eines Abends wird sie auf dem Heimweg von einem Mann verfolgt, den sie nicht kennt. In ihrer Panik rennt sie wahllos auf ein Haus zu und dabei direkt in die Arme eines äußerst attraktiven Mannes, der sie sofort in Schutz nimmt. Während sie sich in Sicherheit wiegt, schleicht sich ihr Retter an sie und küsst sie. Noch geschockt von seiner plötzlichen Nähe lässt sie es über sich ergehen, bis noch mehr Unbekannte im Haus auftauchen. Es sind Freunde von dem Mann, der sie gerettet und geküsst hat. Als sich jedoch herausstellt, dass dieser gedacht hat, sie sei eine Stripperin, wird es ihr zu viel.
Samson ist von der schönen Sterblichen irritiert sowie äußerst erregt. Zum ersten Mal hat er wieder eine Erektion nur ihretwegen. Doch diese bleibt nur in ihrer Nähe aufrecht, was ihn noch mehr frustriert. Schnell wird ihm klar, dass er sein Problem nur überwinden kann, wenn er eine Nacht mit Delilah verbringt. Er wirbt um sie und sie lässt sich bereitwillig von ihm verführen. Als dann jemand erneut auf Delilah einen Angriff verüben will, kann Samson nicht weiter zusehen und handelt. Was bedeutet das für ihn? Ist Delilah wirklich nur ein One-Night-Stand und viel mehr?

Der erste Band von Tina Folsoms Scanguards-Vampire-Reihe hat es in sich. Nicht nur die etwas skurrile Anfangssituation, dass der männliche Hauptcharakter eine Erektionsstörung hat, auch die leidenschaftlichen und äußerst erotischen Liebesszenen zwischen Samson und Delilah zeichnen das Buch aus und machen es zu etwas außergewöhnlichem. Wer kann schon von sich behaupten, jemals ein Buch gelesen zu haben, in dem der Held, ein starker und äußerst attraktiver Vampir, Probleme mit seinem kleinen Freund hat?  Niemand, wenn er nicht Tina Folsoms Bücher gelesen hat.
Und während Samson Delilah verführt (oder doch eher andersherum?), wird man Zeuge, wie der ewige Junggeselle tiefere Gefühle entwickelt. Zwischen all dem heißen Sex, haben die beiden eindeutig Spaß und das spürt man als Leser sofort. Auch die Gefahr, in der Delilah ungewollter Weise steckt, hält die Spannung aufrecht.
Gut gezeichnete Charaktere. Lustige Anekdoten und äußerst attraktive Männer, die Frauen viel leichter verfallen, als wir es wirklich wissen.
Nur die sehr klischeehaften Eigenschaften der Vampire, dass sie in der Sonne zu Asche verbrennen, kein Spiegelbild haben, nur ein Holzpflock ins Herz sie töten kann etc., lässt einen den Kopf schütteln.
Nichtsdestotrotz ein sehr gelungenes Buch und kein Wunder, dass Tina Folsom eine millionenschwere Indie-Autorin ist.
Im zweiten Band ihrer Reihe geht es um den besten Freund von Samson Amaury, der einer Frau begegnet, die ihn töten will und gleichzeitig die einzige ist, bei der er keine Gefühle spüren kann. Ich bin sehr gespannt.

Herzen: 4,5 von 5

Band 2
Infos zur Reihe:
1. Samsons Geliebte
2. Amaurys Hitzköpfige Rebellin
3. Gabriels Gefährtin
4. Yvettes Verzauberung
5. Zanes Erlösung 

Kommentare:

  1. Oh das klingt doch mal interessant.
    Ich glaube, dass wandert gleich mal auf meine Buchwunschliste.
    Eine tolle Rezi von dir. <3

    AntwortenLöschen
  2. Jaaa, der gute Samson. Ich habe das Buch gelesen und musste schon nach den ersten Sätzen echt lachen. Der arme. Aber wie du schon sagst ist es endlich einmal sehr erfrischend einen nicht ganz so perfekten Vampir zu begegnen.

    Band 2 habe ich auch schon verschlungen und für mich ist es verständlich, dass Tina Folsom so großen Erfolg damit feiert!

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen