Sonntag, 7. Oktober 2012

NUBILA 01. DAS ERWACHEN von Hannah Siebern


Verlag: Self-Published
Erschienen: Dezember 2011
Genre: Romantic Fantasy
Seitenanzahl: 228
Kapazität: 394 KB





Inhalt:
Was als romantischer Ausflug ins Grüne geplant war, wird zu einem absoluten Alptraum. Kathleen und ihr Freund Sam geraten mitten im Wald in eine Hetzjagd zwischen zwei Vampirarten: den Kaltblütern und den Warmblütern.

Beide werden verletzt und als Kathleen wieder zu sich kommt, ist nichts mehr wie es einmal war. Sam ist tot und sie selbst hat sich in einen Kaltblüter verwandelt. Aufgrund ihrer menschlichen Geburt gehört sie nun automatisch zur Dienerrasse und soll fortan für die Warmblüter Sklavenarbeit erledigen. Doch in Kathleen sträubt sich alles gegen dieses neue Leben und sie beginnt, ihren Herren das Leben schwer zu machen …


Rezension:
Sam und Kathleen sind seit Jahren ein glückliches Paar. Sie steht kurz davor eine erfolgreiche Staatsanwältin zu werden und er ist Polizist. Die Beiden passen perfekt zusammen.
Als sie dann einen romantischen Abend am See verbringen, ahnen sie nicht, was ihnen bevorsteht. Sobald es dunkle wird, begegnen sie einem seltsamen Tier mit spitzen Zähnen, das es auf sie abgesehen hat. Sam kämpft gegen es an, doch er wird schwer verwundet. Vollgepumpt mit Adrenalin bekommt er nicht mit, dass er eigentlich nicht mehr fahren sollte und steigt schnell hinters Steuer, um sie in Sicherheit zu bringen. Doch dann wird er mitten in der Fahrt ohnmächtig und sie krachen direkt gegen einen Baum.
Wie jeden Monat zu Vollmond jagen Jason und seine Familie die Wilden. Diesen Monat ändert sich jedoch alles. Seine kleine Tochter ist ihnen verbotenerweise gefolgt und stößt auf zwei verletzte Menschen. Als sie das Blut sieht, kann sie sich nicht beherrschen und beißt die junge Frau, die noch am Leben ist. Ihr toter Freund und sie sind Opfer eines Angriffs der Wilden und Jason ist nicht schnell genug, um seine Tochter vor dem Biss aufzuhalten. So kann er sie nur noch von der Menschenfrau wegziehen und mitansehen, wie das Gift der Herrenrasse sie in einen Kaltblüter verwandelt. Somit gehört sie nun automatisch zur Dienerrasse und muss sich den Befehlen der Warmblüter – wozu er gehört – beugen.
Doch Kathleen ist über ihr Schicksal überhaupt nicht glücklich und rebelliert, wann immer sie kann. Dennoch entwickelt nicht nur Jason eine Zuneigung zu der Dienerin, was eigentlich verboten ist, auch Kathleen fühlt sich von ihrem Herrn immer mehr angezogen und muss mit ihrem neuen Leben irgendwie klarkommen.

Hannah Sieberns Auftaktband ihrer Nubila-Reihe entführt den Leser in die Welt zwei unterschiedlicher Vampirrassen. Die einen müssen sich von Blut ernähren und gehören zur Herrenrasse, die anderen brauchen keine Nahrung und gehören zur Dienerrasse. Angehörige der Dienerrasse sind ehemalige Menschen, die durch das Gift der Herren verwandelt wurden und durch Menschenblut zu den Wilden werden können. Widerwertige Gestalten, die brutal Menschen abschlachten und die von den Herren gejagt werden.
Zusammen mit Kathleen, die durch einen blöden Zufall zur falschen Zeit am falschen Ort ist, wird man in diese Welt sehr gut hineingeführt und erfährt gut erklärt, wie diese funktioniert. Was ich sehr bedaure ist, dass ihr Freund Sam bei dem Unfall gestorben ist. Der rothaarige Ire hat sich sofort in mein Herz geschlichen mit seiner Nervosität und romantischen Ader. Doch auch Jason ist mir sofort sympathisch und auch seine kleine Tochter.
Die Autorin, die gerade an ihrem Masterstudium sitzt, hat mit Nubila etwas Neues geschaffen, was ich so noch nicht gelesen habe. Die Unterschiede der Rassen hat sie super dargestellt und man kann Kathleen nachvollziehen, dass sie rebelliert und die anderen Diener nicht. Sie kennt die Freiheit noch, auch wenn sie sich nicht genau daran erinnern kann.
Leider endet der erste Band doch mit einem Cliffhanger, der aber eindeutig Lust auf mehr macht und einen geradezu dazu zwingt, den zweiten Band auch zu lesen. Ich werde das auf jeden Fall tun und bin gespannt, wie sie die Geschichte weiterführen wird. Denn ich glaube noch irgendwie daran, dass Jason viel mehr für Kathleen empfindet und sich irgendwann darüber hinwegsetzen wird, dass sie nur eine Dienerin ist.
Wirklich zu empfehlen von einer jungen Nachwuchsautorin, die es verdient hat, dass man ihre Bücher kauft und liest.

Vielen Dank an die Autorin Hannah Siebern, die mir dieses E-Book als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. 

Herzen: 5 von 5

Band 2

Infos zur Reihe:
1. Das Erwachen
2. Aufstand der Diener
3. Familienbande
4. Die Entscheidung (noch nicht erschienen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen