Montag, 14. Mai 2012

DIE RACHE DES RITTERS von Lara Adrian

Originaltitel: Lord of Vengeance
Verlag: Egmont LYX
Erschienen: Mai 2012
Genre: Romantic History
Seitenanzahl: 387





Buchrücken:
England, 12. Jahrhundert. Seit dreizehn Jahren kennt Gunnar Rutledge nur ein Ziel: den Tod seiner Eltern zu rächen und den Schuldigen, Baron Luther d’Bussy, zur Rechenschaft zu ziehen. Um den Baron zu einem Duell zu zwingen, nimmt Gunnar dessen Tochter Raina als Geisel. Doch er hätte niemals damit gerechnet, dass er sich in die junge Frau verlieben könnte …
(Quelle: egmont-lyx.de)


Rezension:
Die junge Lady Raina d’Bussy denkt sich nichts dabei, als sie mit ihrem Kindheitsfreund Nigel ein Wettreiten veranstaltet. Doch als sie allein im Wald sind, wird Raina von Nigel bedrängt, sich ihr zu fügen. Genau in diesem Moment taucht ein dunkler Ritter auf und befreit die junge Lady aus den Fittichen ihres angeblichen Freundes. Raina ist fasziniert von der Gestalt des unbekannten Ritters, gibt sich ihm gegenüber jedoch als einfaches Bauernmädchen aus, da ihr Vater einige Feinde hat und Raina diesen Mann nicht kennt und ihm nicht vertrauen sollte. Doch sein Anblick und das Gefühl ihres Körpers in seiner Gegenwart brennen sich in ihr Gedächtnis.
Gunnar Rutledge sinnt seit dreizehn Jahren auf Rache. Nachdem er schwerverwundet den Angriff auf die Burg seiner Eltern überlebt hat, kann er nur noch daran denken, den Schuldigen dafür zu bestrafen. Deshalb begibt er sich zum Turnier, das Baron Luther d’Bussy veranstaltet, in der Hoffnung den Baron dabei zu töten und seinen Seelenfrieden zu finden. Dabei begegnet er der liebreizenden Raina und denkt nicht einmal im Traum daran, dass sie die Tochter des Barbaren ist, den er zu töten gedenkt.
Doch es kommt wie es kommen muss und Gunnar sieht der Wahrheit ins Auge. Der Baron ist zu alt und nimmt nicht am Turnier teil, was seinen Plan zunichtemacht. Er will ihn vor versammelter Mannschaft töten, doch kommt ihm Raina in die Quere und er sieht sich gezwungen, die Ländereien des Barons zu vernichten, um ihn zu sich zu locken.
Als Gunnar denkt, der Baron sei allein in seiner Burg schafft er sich ungesehen Zugang zu ihr und steht sich anstatt dem d’Bussy deren Tochter Raina gegenüber. Kurz entschlossen entführt er sie und nimmt sie zu sich, um ein Druckmittel gegen seinen Erzfeind zu haben. Doch Gunnars Gefühle für die junge Lady lassen sein eiskaltes Herz langsam auftauen und er ist sich nicht mehr sicher, was er tun soll. Auch Raina fühlt sich umständlicherweise zu ihrem Entführer hingezogen, auch wenn er behauptet, dass ihr Vater ein Mörder und Lügner wäre. Bald sieht sie sich nicht nur mit ungewohnter Leidenschaft, sondern auch mit der beängstigenden Wahrheit konfrontiert.

Auch wenn DIE RACHE DES RITTERS ein älterer Roman von Lara Adrian ist, so erkennt man doch sofort ihren Schreibstil wieder und man kann sagen, dass sie schon von Anfang an eine tolle Autorin war.
Mit Raina hat sie einen Charakter kreiert, der trotz ihres jungen Alters und der Behutsamkeit ihres Vaters, eine taffe, dickköpfige Frau geworden ist. Sie weiß, was sie will und was richtig ist, auch wenn sich durch Gunnars Behauptungen einiges in ihrer Welt ändert. Sie sieht das Gute im Menschen und genau das will sie Gunnar zeigen und ihren Vater damit retten
Gunnar Rutledge ist ein gefühlsloser Mann, wenn man ihm das erste Mal begegnet und doch hat er eine zutiefst verletzte Seite an sich, die er um jeden Preis zu verbergen versucht. Als kleiner Junge musste er mit ansehen, wie Baron d’Bussy seine Mutter tötete und auch er nur knapp dem Tod entrann. Dass er auf Rache sinnt und das dies sein einziger Ansporn zu leben ist, kann man ihm nicht verdenken, immerhin wurde er dadurch nicht nur seiner Familie und Heim, sondern seiner ganzen Kindheit beraubt.
Doch durch Raina sieht er zum ersten Mal eine andere Zukunft als Hass und Vergeltung und es ist verständlich, dass er damit nicht umzugehen weiß. Er hat schon einmal das Liebste in seinem Leben verloren, weshalb sollte er es noch einmal wagen, zu lieben? Jedoch ist Raina eine zu große Versuchung für ihn.
Wenn seine schmerzhafte Vergangenheit nicht schon schlimm genug wäre, sind die letzten Kapitel des Buches von Überraschungen und Intrigen nur so vollgepackt. Weitere düstere Feinde offenbaren ihr Vorhaben und dem Frieden, den Raina sich so sehr wünscht.

Das Buch ist durch seine düstere, ausweglose Spannung ein absoluter Pageturner und es ist schwer, sich dem Bann von Gunnar zu entziehen, der von Seite zu Seite, Kapitel zu Kapitel immer mehr sein wahres Gesicht zeigt. Eine herzzerreißende und gefühlvolle Geschichte, die bis zum letzten Satz spannend ist. Lara Adrian hat es wieder einmal geschafft zu überzeugen. Ein absolutes grandioses Lesevergnügen im Mittelalter erwartet euch mit diesem Buch.

Herzen: 5 von 5
erscheint Oktober 2012


Infos zur Reihe:
1. Die Rache des Ritters
2. Der dunkle Ritter (Oktober 2012)

Kommentare:

  1. Ich hab da mal ne Frage (manch einer mag die vielleicht blöd finden, aber ich denke mir immer: Blöde Fragen gibt es nicht!): Was ist der SuB?
    Danke schon mal für deine Antwort!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Hi ^^
    Das ist keine blöde Frage, das ging mir vor gut nem Jahr glaube auch so xD Dann hab ich es gegoogelt und siehe da Wikipedia ist doch allwissend *lach*. SuB bedeutet für uns Büchersüchtis so viel wie: "Stapel Ungelesener Bücher" ;)

    LG

    AntwortenLöschen
  3. Ah danke! Wieder was gelernt! Bin auch gerade dabei diesen Stapel zu verkleinern, aber irgendwie kommen immer wieder neue Bücher dazu... ^^ Bin ja auch so eine Leseratte und komme an Romantic/Fantay einfach nicht vorbei, wenn mir das Cover gefällt oder ich die Autorin schon kenne! Du triffst also genau mein Beuteschema!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen