Samstag, 5. Januar 2013

THE CURSE 01. VANORAS FLUCH von Emily Bold


Verlag: Self-Published
Erschienen: Juni 2012
Genre: Romantic Fantasy
Seitenanzahl: 382


Inhalt:
Ein Jahrhunderte alter Fluch, ein geheimnisvolles Amulett und eine junge Liebe, die eine längst erloschene Blutfehde neu entfacht …

Die Außenseiterin Samantha findet im Nachlass ihrer Großmutter ein altes Amulett. Wenig später führt ein Schüleraustausch die Siebzehnjährige nach Schottland. Kaum bei ihrer Gastfamilie angekommen, wird sie bereits von den Sagen und Mythen des Landes in den Bann gezogen. Als sie dann auch noch den attraktiven Schotten Payton kennenlernt, gerät ihre Welt vollends aus der Bahn. Der mysteriöse Highlander erobert Sams Herz im Sturm. Im Strudel der Gefühle bemerkt sie nicht, in welcher Gefahr sie schwebt, denn was sie nicht ahnt: Paytons Vergangenheit birgt ein dunkles Geheimnis. Ein Geheimnis, das die Schicksale ihrer beider Familien seit Jahrhunderten untrennbar miteinander verbindet und welches nun auch Sam in Lebensgefahr bringt …
(Quelle: EmilyBold.de)


Rezension:
Samantha Watts‘ Leben ist so normal, wie man es sich vorstellen kann. Dann überschlagen sich die Ereignisse und ihr Leben ändert sich von Grund auf. Alles beginnt mit dem Finden eines alten Amulettes in dem Nachlass ihrer Großmutter.
Kurz darauf schlägt ihr ihr Lehrer einen Schüleraustausch vor, der sie nach Schottland führt. Sam willigt ein, um ihrem öden Leben in Dellaware für einige Wochen zu entkommen, da rechnet sie aber noch nicht, dass sie kurz nach ihrer Ankunft fast von einem Motorradfahrer umgefahren wird und dem attraktiven Schotten Payton begegnet, der sofort eine ungeheure Anziehung auf Sam ausübt.
Aber Payton ist nicht der, für den Sam ihn hält. Er trägt ein dunkles Geheimnis in sich, was ihn mit Sam verbindet, obwohl sie das noch nicht einmal ahnt. Schnell gewinnt Payton jedoch schon Sams Herz und sie kommen sich näher, gleichzeitig birgt Paytons Geheimnis eine große Gefahr für Sam und Payton muss sich entscheiden, für welche Seite er stehen wird …

In Emily Bolds All-Age Reihe The Curse trifft romantische Fantasy, Jugendroman und historischer Roman aufeinander und bildet ein rundum fesselnde Geschichte, die von der Amerikanerin Sam und dem Schotten Payton handelt, deren Liebe im Zusammenhang mit einem uralten Fluch steht.
Die Idee hinter diesem Roman ist ausgefallen und gut umgesetzt. Manchmal sind mir jedoch Ungereimtheiten aufgefallen mit den Jahreszahlen, die manchmal anders waren als am Anfang, wenn man das jedoch weiß, kann man dies getrost überlesen.
Sam, die Hauptprotagonistin, ist gut dargestellt, man kann sich wunderbar in sie hineinversetzen, auch durch die Ich-Perspektive. Sie ist anfangs ahnungslos, der typische Teenager, der nicht zur angesagten Clique ihrer Schule gehört und entwickelt sich im Laufe des Buches zu einer jungen Frau, die mehr Selbstbewusstsein zeigt und sich für die Menschen opfert, die sie liebt.
Payton dagegen ist von Anfang an mysteriös und geheimnisvoll. Er hält sich sehr mit Emotionen zurück und zeigt diese anfangs nicht, bis er immer mehr Zeit mit Sam verbringt. Was sich hinter ihm verbirgt, bekommt man schnell heraus, wenn man die Abschnitte aus seiner Sicht liest.
Besonders finde ich hier auch, dass nur die Abschnitte von Sam in der Ich-Perspektive sind, die anderen hauptsächlich von Payton in der Er-Form geschrieben sind. Trotz dieser Wechsel ist es nicht schwer, den Lesefluss zu halten. Der Schreibstil ist super, man kann ihn sehr gut lesen und sich vorstellen, was gerade geschieht.
Emily Bold ist auf jeden Fall eine Leseempfehlung für jeden, der noch nichts von ihr gelesen haben. Ihr Roman ist gut zu lesen und die Geschichte ist neu und nicht abgekaut. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung.

Herzen: 4,5 von 5

 

Infos zur Reihe:
1. Vanoras Fluch
2. Im Schatten der Schwestern 

1 Kommentar:

  1. The Curse *__* ♥
    Ich habe gerade gestern einen weiteren Roman von Emily ausgelesen und es ist zwar um einiges anders als The Curse, aber Blacksoul mag ich dennoch sehr gern.

    Das mit den Jahreszahlen ist mich nicht aufgefallen, kann aber auch sein, dass ich so im Rausch war, dass es eben mal unterging, aber im Grunde ist das dann nur ein kleiner Fehler und ich fand die beiden so "knuffig" ^__^ :D

    Liebe Grüße von der immer wieder schwierigkeiten mit deiner Schriftart habenden
    Sarah
    :p

    AntwortenLöschen