Dienstag, 24. April 2012

DARKYN 05. FÜR DIE EWIGKEIT von Lynn Viehl

Originaltitel: Evermore
Verlag: Egmont LYX
Erschienen: Februar 2012
Genre: Romantic Fantasy
Seitenanzahl: 379



Buchrücken:
Vor vielen Jahrhunderten rettete die junge Jayr dem Darkyn Aedan mac Byrne das Leben. Daraufhin wurde sie von Aedan in eine Unsterbliche verwandelt und steht seither in seinen Diensten. Schon lange ist Jayr insgeheim in Aedan verliebt, doch dieser scheint ihre Gefühle nicht zu erwidern. Als Aedan beschließt, sich von der Welt zurückzuziehen, gerät Jayr in Bedrängnis, denn Aedans Entscheidung gefährdet nicht nur ihre Liebe, sondern auch ihr Leben …
(Quelle: egmont-lyx.de)


Rezension:
Als Seneschallin des Suzerän Aedan mac Byrne hat Jayr alle möglichen Tätigkeiten zu bewältigen, außer nur ihren Lord zu beschützen. Es steht ein großes Turnier im Realm für die Darkyn aus Amerika an und dafür muss sie vieles vorbereiten und organisieren. Ihr Leben hat sie voll und ganz ihrem Lord verschrieben sowie auch ihre Liebe, denn im Geheimen hegt sie schon seit Jahren Gefühle für ihn, was er jedoch nicht zu erwidern scheint.
Seit Jayr vor Jahrhunderten Aedan vor den Tod bewahrt hat, steht sie nun schon zu seinen Diensten. Doch Aedan hat sie damals in eine Darkyn verwandelt und er verdammt sich selbst dafür, dass er sie zu diesem Leben gezwungen hat. Und nicht nur das plagt den Schotten, denn er scheint sein inneres Biest nicht mehr unter Kontrolle zu haben und will deswegen seinen Jardin abgeben und sich von den Leuten zurückziehen, die ihm etwas bedeuten. Jayr ist eine von ihnen, denn Aedan spürt ein Verlangen in sich, wenn er seiner Seneschallin nahe kommt und das tun sie sich oft, denn der Bund zwischen einem Darkyn-Lord und dem Seneschall ist sehr eng und vertraulich.
Während das Realm sich mit den Kyn füllt, die zum Turnier erscheinen, werden die beiden immer wieder in die Vergangenheit versetzt, als sie sich zum ersten Mal begegneten. Jeder von ihnen ahnt nicht, dass der andere ebenfalls Gefühle für den anderen hegt und so gehen sie sich oft aus dem Weg. Zu allem Überfluss taucht ein unbekannter europäischer Kyn auf, der eine Unruhe unter den amerikanischen Unsterblichen entfacht und keiner von ihnen ahnt, dass Gefahr unter ihnen lauert, die Jayrs und Aedans Leben gefährdet.
Werden sie die Gefahr rechtzeitig erkennen, bevor jemand sein Leben verliert? Und wann wird Aedan erkennen, dass Jayr mehr sein will als nur sein Seneschall?

Ich muss sagen der fünfte Band der Darkyn-Reihe ist der mit Abstand beste von allen. Die Geschichte von Aedan und Jayr berührt einen von Anfang an, denn als Leser weiß man von Beginn an, dass beide Gefühle füreinander hegen, diese sich jedoch nur nicht eingestehen wollen. Jayr ist etwas Besonderes und zwar nicht nur für den Suzerän des Realm. Sie ist die einzige weibliche Seneschallin, auch wenn sie sich wie ein Mann kleidet und oft für einen gehalten wird. Doch das liegt auch daran, dass sie als junges Mädchen verwandelt worden ist und ihr Körper sich damals noch nicht fertig entwickelt hat, was man im Laufe des Buches durch Alex Untersuchungen herausfindet.
Dadurch dass diesmal beide Hauptpersonen schon seit Jahrhunderten Darkyn sind, wird diesmal die Vergangenheit der Darkyn dem Leser näher gebracht. Man erfährt, wie die Jardins entstanden sind und welchen Grund es für sie gab, nach Amerika zu kommen. Außerdem lernt man weitere wichtige Darkyn kennen und wie die Gesellschaft unter ihnen funktioniert. Wie auch in den letzten Büchern wird auch hier wieder die Geschichte von Alex und Michael weitergeführt. Diesmal unter den Aspekt, dass Alex sich von ihrer Entführung von Richard erholt und die Folgen, die diese auf die Beziehung mit Michael hat.

Spannung, Leidenschaft, eine rührende Liebesgeschichte – all dies erwartet dem Leser in diesem Buch und ein sehr großes Geheimnis am Ende des Buches, das niemand so erwartet hätte. Also wer jetzt neugierig geworden ist, der sollte sich die Darkyn-Reihe unbedingt besorgen und lesen, denn sie ist wunderbar. Ich kann es kaum erwarten bis die nächsten erscheinen. Zur Info der 6. Band handelt von Valentin Jaus, dem Suzerän von Chicago und im siebten Buch (erscheint im März 2013) wird Robin Locksley die Hauptrolle spielen, der auch schon in diesem Buch meine Neugierde geweckt hat und auf den ich mich schon jetzt sehr freue.

Herzen: 5 von 5

Infos zur Reihe:
5. Für die Ewigkeit
6. Ruf der Schatten (September 2012)
7. Am Ende der Dunkelheit (März 2013)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen