Sonntag, 30. Dezember 2012

SAPHIRTRÄNEN 03. VERLORENE WAHRHEITEN von Jennifer Jäger


Verlag: Bookrix GmbH & Co. KG
Erschienen: Dezember 2012
Genre: Romantic Fantasy/Young Adult
Seitenanzahl: 80
Kapazität: 935KB



Inhalt:
Die Tränen der Göttin regneten auf die Erde herab, brachen sich im Sonnenlicht und ließen einen schillernden Regenbogen entstehen. Als seine Farben den Erdboden berührten, formten sich vier Schmuckstücke, jedes von ihnen mit einem einzigartigen Edelstein versehen.

Das Abenteuer neigt sich dem Ende zu und doch muss Niamh stärker sein als je zuvor. Unvorhersehbare Wahrheiten werden aufgedeckt und so stellt sich die Frage, wem sie vertrauen kann und wer ein falsches Spiel mit ihr spielt.
(Quelle: JenniferJäger.de)


Rezension:
Das Schlimmste ist für Niamh eingetreten. Sie ist schwanger. Von Edan. Genauso wie es Deargh geplant hatte, um sich die Macht der Schmuckstücke der Göttin zu holen und die Herrschaft an sich zu reißen.
Doch so leicht gibt Niamh nicht auf. Zusammen mit Edan, der Meer-Ilyea Enya und dem Berg-Ilyea Cedric begibt sie sich auf den Weg, um den Bernstein-Armreif zu holen. Dabei erleben sie einen Ort, den sie nicht erwartet haben, genauso wenig wie deren Bewohnerin und Beschützerin des Armreifes.
Während das Kind in Niamh immer weiter heranwächst, beginnen sich langsam immer mehr Wahrheiten für sie zu offenbaren. Wahrheiten, die ihre Grundfeste erschüttern und sie sich unwillkürlich fragen muss, ob sie denjenigen noch vertrauen kann, die sie begleiten. Das Ende ihrer Reise kommt immer näher, ebenso die endgültige Entscheidung, wie die Zukunft von Firyon aussehen wird. Wird Deargh das bekommen, was er will oder schafft es Niamh, den Dämon zu besiegen?

Im dritten und letzten Teil der Saphirtränen-Trilogie wird es noch einmal spannend und alle Geschütze werden ausgefahren. Niamh trägt ein Kind in sich, was eine Katastrophe für alle darstellt. Dass dies geschieht, ahnt man schon am Ende des zweiten Teils, genauso wie einige Geheimnisse, die am Ende herauskommen. Vielleicht liegt es an meiner raffinierten Spürnase oder es war einfach sehr leicht zu erraten, weil man schon bei der ersten kleinen Bemerkung davon ausgehen konnte. Ich möchte hier natürlich nicht verraten, was ich meine, aber ich denke, dass einige wissen, auf was ich anspiele.
Wer Jennifer Jäger auch auf Facebook oder auf ihrem Blog verfolgt, sollte mitbekommen haben, dass sie einer Leserin ermöglicht hat, eine Rolle in Saphirtränen zu spielen. Dieser Charakter taucht in diesem Teil auf und wird wunderbar in der Beschützerin des Bernstein-Armreifs dargestellt. Ich finde das eine tolle Idee und auch Umsetzung, weil das doch wirklich einmal etwas Neues ist.
Wie auch die vorangegangenen Teile zeichnet sich Band 3 durch seine veranschaulichende und leichte Sprache aus. Trotz der schnellen Handlungsabläufe, kann man sich ein Bild im Kopf spinnen und in die Welt von Firyon eintauchen.
Als Abschluss der Reihe (obwohl man die einzelnen eBooks eher als eine Geschichte bezeichnen sollte) erhält der Leser in diesem Buch, trotz einiger eigener Vorausahnungen, überraschende Entwicklungen und vor allem ein Ende, das man zwiegespalten ansehen kann. Ich war nicht ganz so zufrieden, vor allem da der letzte Satz sehr erzwungen klang und nicht so recht zum Rest passte. Er ist aber dennoch zufriedenstellend, auch wenn ich gerne noch Dinge erfahren hätte, wie zum Beispiel, was mit Niamhs Reisebegleitern geworden ist (wen ich hier meine, sage ich wieder nicht, kann sich aber bestimmt jeder denken, der es schon gelesen hat).
Eine insgesamt süße Geschichte in einer völlig neuen Welt mit außergewöhnlichen Wesen und Sagen von einer Jung-Autorin, von der man noch einiges hören wird.  

Herzen: 4,5 von 5

Band 1

Infos zur Reihe:
1. Niamhs Reise
2. Zeit der Begegnungen
3. Verlorene Wahrheiten

1 Kommentar:

  1. Ich hab auch schon total gespannt auf den letzten Teil :)

    LG
    Monika

    AntwortenLöschen