Samstag, 29. Dezember 2012

SAPHIRTRÄNEN 02. ZEIT DER BEGEGNUNGEN von Jennifer Jäger


Verlag: BookRix GmbH & Co. KG
Erschienen: November 2012
Genre: Romantic Fantasy/Young Adult
Seitenanzahl: 82
Kapazität: 1167KB





Inhalt:
Die Tränen der Göttin regneten auf die Erde herab, brachen sich im Sonnenlicht und ließen einen schillernden Regenbogen entstehen. Als seine Farben den Erdboden berührten, formten sich vier Schmuckstücke, jedes von ihnen mit einem einzigartigen Edelstein versehen.

Jahrelang lebt Enya friedlich in ihrem Dorf. Stets war sie die brave Tochter, ein Vorbild für alle Meer-Ilyea. Dass ihr Vater sie auf eine lebensgefährliche Reise schickt, ist nur die Spitze des Eisbergs. Ereignisse folgen, von denen einige die größten Albträume der wohlbehüteten Schönheit darstellen.
Weder Niamh noch Edan oder Enya ahnen, dass ihre Schicksale miteinander verbunden sind.
(Quelle: JenniferJäger.de)


Rezension:
Enya, die Tochter des Dorfältesten der Meer-Ilyea, wird von ihrem Vater auf eine gefährliche Reise geschickt, um das kostbare Saphir-Diadem der Göttin an einen sicheren Platz zu bringen und die anderen Ilyea-Völker vor der bevorstehenden Gefahr der Dämonen zu warnen.
Gleichzeitig machen sich Edan und Niamh auf die Suche nach dem Smaragd-Ring, um ihn vor dem Dämonenfürst Deargh in Sicherheit zu bringen. Trotz ihrer gemeinsamen Flucht und den Gefühlen, die Niamh für Edan entwickelt, kann und will sie ihm nicht vertrauen. Schließlich ist und bleibt er ihr Feind. Aber die gegenseitige Anziehung auf den jeweils anderen macht es Niamh schwer, sich von ihm fernzuhalten.
Auf ihrer Reise lernt Niamh nun endlich die Magie der Elemente zu schätzen und erfährt, was wirklich alles in ihr steckt. Ihr Weg wird dabei von ungeahnten Gefahren gekreuzt und Niamh lernt die Welt außerhalb des Waldes kennen.
Drei Schicksale, die miteinander zusammenhängen, obwohl sie es noch nicht wissen, kommen sich langsam näher und niemand weiß, wie es ausgehen wird für sie alle.

Der zweite Teil von Jennifer Jägers Saphirtränen-Trilogie knüpft nahtlos an das Ende vom ersten Band an. Gleichzeitig wird eine neue Person, nämlich Enya eingeführt. Sie bleibt aber nicht die Einzige, man erhält ebenfalls noch Einblicke in den Kopf eines finsteren Dämons und in den eines Berg-Ilyea, der auf Niamh wartet.
Der leichte Schreibstil und die sehr veranschaulichen und farbigen Darstellungen ist auch hier wie im ersten Teil vorhanden und lässt die Welt Firyon immer mehr lebendig werden. Niamh entwickelt sich auch hier weiter. Sie ist längst nicht mehr die ruhige Außenseiterin, sondern weiß sich gegen Edan zu behaupten. Wie sie die Magie entdeckt und kennenlernt, ist sehr schön beschrieben, sodass man es sich als Leser sehr gut vorstellen kann. Es ist magisch, wie Jennifer Jäger aus ihren Worten solch eine Welt erschafft, mit Charakteren, die alle unterschiedlicher nicht sein können und doch alle irgendetwas gemeinsam haben.
Auch ist dieser Teil wieder etwas kurz, aber zum Glück gibt es den dritten Teil schon, sodass man sich sogleich auf ihn stürzen kann, um das Ende von Niamhs Reise zu erfahren. Ich bin gespannt und freue mich darauf.

Herzen: 4,5 von 5

Band 3

Infos zur Reihe:
1. Niamhs Reise
2. Zeit der Begegnungen
3. Verlorene Wahrheiten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen