Donnerstag, 14. Februar 2013

KIRSCHROTER SOMMER von Carina Bartsch


Verlag: Rowohlt Verlag
Erschienen: Januar 2013
Genre: Contemporary/ Young Adult
Seitenanzahl: 511


Inhalt:
WÜRDEST DU DEINER ERSTEN LIEBE EINE ZWEITE CHANCE GEBEN?
Die erste Liebe vergisst man nicht. Niemand weiß das besser als Emely. Nach sieben Jahren trifft sie wieder auf Elyas, den Mann mit den leuchtend türkisgrünen Augen. Der Bruder ihrer besten Freundin hat ihr Leben schon einmal komplett durcheinandergebracht, und die Verletzung sitzt immer noch tief. Emely hasst ihn, aus tiefstem Herzen. Viel lieber lenkt sie ihre Aufmerksamkeit auf den anonymen E-Mail-Schreiber Luca, der mit seinen sensiblen und romantischen Nachrichten ihr Herz berührt. Aber kann man sich wirklich in einen Unbekannten verlieben?
(Quelle: Rowohlt Verlag)


Rezension:
Nach drei Jahren mehrerer hundert Kilometer Trennung sind die besten Freundinnen Emely und Alex wieder vereint. Nach einem Fehlstudium in München ist Alex nach Berlin gezogen, wo Emely Literaturwissenschaft studiert. Schon beim Helfen der Umzugskisten wird Emely schnell klar, dass sich mit Alex Rückkehr einiges in ihrem Leben ändern wird, was nicht nur mit ihrer besten Freundin sondern vor allem mit deren älterem Bruder Elyas zusammenhängt.
Elyas war Emelys erste große Liebe. Doch aus Liebe wurde Hass, der tief in ihr festsitzt und den sie ihm auch lautstark zeigt. Aber diese türkisäugige-gutaussehende-nervige-testosterongesteuerte Ausgeburt eines perfekten männlichen Geschöpfs macht es Emely nicht einfach, ihn zu ignorieren. Er fängt an, sie zu stalken und wahnsinnig zu machen mit seiner Anmache. Aber wie viel ist echt und wie viel nur gespielt? Emely driftet ins Gefühlschaos. Ihr einziger Anker, um wenigstens etwas abzuschalten und sich nicht schikanieren zu lassen, ist der anonyme E-Mail-Schreiber Luca, der Emelys Herz mit seinen ehrlichen und süßen Mails gewinnt. Doch was ist, wenn dieser Luca irgendein Computer-Nerd ist oder er sie sogar nur veräppelt?
Emely ist hin und hergerissen, und dahin ihr ruhiges Studentenleben …

Mit „Kirschroter Sommer“ hat Carina Bartsch ein E-Book-Phänomen hingelegt. Nun wurden ihre beiden Bücher um Emely und Elyas beim Rowohlt-Verlag erneut verlegt. Zu Recht!
Ich finde, Emely ist eine Protagonistin, die einfach perfekt ist. Perfekt in dem Sinne, dass sie einfach stinknormal ist und sich nichts daraus macht, was sie anzieht oder wo sie als nächstes Shoppen gehen kann. Ihr Leben dreht sich vor allem um ihr Literaturstudium in Berlin. Party machen und so gehört eigentlich nicht wirklich dazu, bis ihre beste Freundin seit dem Sandgarten, Alex, nach Berlin zieht. Damit ist die Ruhe dahin und auch ihr Gefühlsleben wird dadurch mächtig auf den Kopf gestellt.
Nämlich durch Elyas, Bruder von Alex, erste große Liebe von Emely und nun ihr allergrößter Albtraum. Er nervt sie, bringt sie immer auf die Palme und macht sich andauernd lustig über sie, aber dennoch, er besitzt einen gewissen Charme, dem sich nicht nur Emely nicht entziehen kann.
Dadurch, dass sie eine gemeinsame Vergangenheit haben, macht es das Buch noch interessanter und spannender, wie diese aussieht, denn das erfährt man erst wirklich, wenn man schon mehr als die Hälfte des Buches gelesen hat. Und dann kann man verstehen, warum Emely und Elyas sich so verhalten, wie sie es tun.
Es ist wirklich köstlich, den beiden zuzusehen, wie sie sich gegenseitig necken, obwohl es Emely meistens nicht um Spaß geht. Und dann ist da auch noch Luca, den man natürlich nicht vergessen darf. Dem mysteriösen E-Mail-Schreiber. Wer wohl hinter ihm steckt? Für mich war es eigentlich gleich von Anfang an klar, wer er ist, aber das ist ja auch nicht so schwer, zu erraten oder? Nun ja, dennoch ist es interessant zu verfolgen, was alles geschieht. Das Buch ist vollgepackt mit Ereignissen und obwohl es vielleicht etwas hingezogen wirkt, kann man es dennoch nicht aus den Händen legen. Emely und Elyas, Luca, Alex und Sebastian, und alle anderen … sie lassen einen nicht los. Und dazu kommt noch der tolle Schreibstil, der so locker und geschmeidig runtergeht wie Öl.

Tolles Buch, leider ein ganz blöder Cliffhanger, der mich dazu gezwungen hat, sofort den zweiten Band zu bestellen, auf den ich jetzt sehnsüchtig warte.

Danke an den Rowohlt Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars für die Leserunde auf Lovelybooks.    

Herzen: 5 von 5
Band 2


Infos zur Reihe:
1. Kirschroter Sommer
2. Türkisgrüner Winter

1 Kommentar:

  1. Eine schöne Rezension , ich habe es mir auch bestellt ^^ hoffe mir gefällts genau so gut wie dir :D

    AntwortenLöschen