Sonntag, 24. Februar 2013

GESANDTER DER SINNE von Elisabeth Naughton


Originaltitel: Slave To Passion. A Firebrand Novella
Verlag: Egmont LYX
Erschienen: Februar 2013
Genre: Romantic Fantasy/Erotik
Seitenanzahl: 172
Kapazität: 349KB


Inhalt:
Die junge Kavir wurde von ihren Eltern an den ruchlosen Adeligen Zayd verkauft. Ehe sie aber als dessen Konkubine akzeptiert wird, muss sie einen gefährlichen Test bestehen: Für die Dauer einer Nacht soll Kavir dem tödlichen Gladiator Nasir als Geliebte zur Verfügung stehen. Kavir ist sich sicher, dass sie die Aufgabe nicht überleben wird. Doch Nasir ist alles andere als das grausame Monster, das Kavir erwartet hatte. Und ehe sie sich versieht, hat der attraktive Fremde eine gefährliche Leidenschaft in ihr entfacht, der sie nicht widerstehen kann …
(Quelle: Egmont LYX)


Rezension:
Nasir, Prinz der Marid, wird als Gladiator bei den Ghulen festgehalten, nachdem die Zauberin Zoraida ihn mithilfe eines Opals versklavt hat. Nun kämpft Nasir um sein Überleben und rächt sich an der Rasse, die ihm seine einstige Liebe genommen hat. In dieser Zeit wird er immer mehr zu einem Monster, vor dem man sich fürchten sollte.
So wie Kavir, die Ghul-Frau wurde von ihrer eigenen Familie an den Hochgeborenen Zayd verkauft, der sie für seine schrecklichen Fantasien als Konkubine halten will. Bevor er sie jedoch in seinem Harem aufnehmen kann, muss sie sich einer Prüfung stellen, die ihr ihr Leben kosten kann. Sie wird für eine Nacht in die Zelle des berüchtigten Gladiators Nasir gebracht, der in seiner blanken Wut nicht mehr weiß, wer er ist. Er verletzt sie, schändet sie aber nicht. Das sieht Zayd überhaupt nicht gern und setzt Kavir eine Frist, bis wann sie ihre Jungfräulichkeit verliert, ansonsten wird sie geköpft.
Kavir ist entsetzt, doch umso mehr Zeit sie mit Nasir verbringt, desto näher kommen sie sich und beide fangen an zu begreifen, dass ihre Vorurteile gegenüber den anderen Rassen unnötig sind und sie verfallen einer brennenden Leidenschaft, die unter keinem guten Stern steht …

Nachdem im ersten Sixpack der LUST DE LYX-Reihe der erste Teil der „Firebrand“-Reihe von Elisabeth Naughton veröffentlicht wurde, der vom Thronfolger der Marid handelte, ist nun sein jüngerer Bruder Nasir an der Reihe. Von der Zauberin Zoraida zu den Ghulen, dem verfeindeten Stamm der Marid, geschafft und nicht wissend, was mit seinen Brüdern passiert ist, muss Nasir sich dort seiner eigenen Herausforderung stellen. Er muss um sein Leben kämpfen und dabei nicht zum Monster werden. Doch das ist gar nicht so einfach, wenn Rache in seinen Adern pulsiert.
Nasir lernte man schon im ersten Teil kennen, aber nicht als den blutrünstigen Gladiator, der er nun ist. Es schockierend, wie stark seine Versklavung ihn gebracht hat, auch als er blindlings Kavir angreift, eine hilflose Frau, selbst wenn sie zur den Ghulen gehört.
Umso erleichterter wird man, als Kavir etwas in ihm berührt und ihn langsam wieder zu dem Marid werden lässt, der er einmal war. Der Prinz seines Stammes, liebevoll, beschützend und aufopferungsvoll.
Doch nicht nur Nasir zeigt in dieser Novelle eine starke Veränderung, auch Kavir, die anfangs sehr schüchtern und angstvoll ist, wird nach und nach durch ihre Gefühle zu Nasir zu einer starken Persönlichkeit, die sich für Schwächere opfert und ihr Glück nicht verlieren will.
Beide wachsen an dem anderen und das alles vor einer fantastischen Kulisse, die man sich wie im alten blutigen Rom vorstellt. Gladiatorenkämpfe. Konkubinen. Arenen. Alles in einer magischen Welt der Dschinnis.
Gefühlvoll und spannend schafft es Elisabeth Naughton auch in dem zweiten Teil der Reihe vollauf zu überzeugen. Man kann gespannt sein, wie es weitergeht mit dem letzten und jüngsten Bruder, der ebenfalls von Zoraida in die Falle gelockt wurde und hoffentlich bald hierzulande erscheint.

Herzen: 5 von 5

Band 1

Infos zur Reihe:
1. Fesseln der Leidenschaft
2. Gesandter der Sinne

1 Kommentar:

  1. Du musst gar keinen Anhang hochladen, einfach frei lassen ;)

    AntwortenLöschen