Montag, 3. September 2012

IN DER HITZE DER NACHT von Lynn Viehl


Originaltitel: Into the Fire
Verlag: Egmont LYX
Erschienen: September 2011
Genre: Romantic Thrill
Seitenanzahl: 250
Kapazität: 681KB




Inhalt:
Als der vielversprechendste Kandidat für das Amt des Gouverneurs von Louisiana bei einem Brand getötet wird, fällt der Verdacht auf die einzige Überlebende des Feuers: Isabel Duchesne. Der Polizist Jean-Delano Gamble übernimmt die Ermittlungen in dem Fall und wird mit seiner Vergangenheit konfrontiert – denn einst waren J.D. und Isabel ein Liebespaar! Es dauert nicht lange, und die alten Gefühle holen beide wieder ein. Aber Isabel ist in großer Gefahr, denn der unbekannte Brandstifter hatte es auch auf ihr Leben abgesehen …
(Quelle: Egmont LYX)


Rezension:
Isabel Duchesne plant in einer großen Lagerhalle Büroräume für ihre Hilfsorganisation einzurichten, die sie von Marc LeClare zur Verfügung gestellt bekommt. Doch als Sable sich das Gebäude anschaut, stolpert sie über die Leiche von Marc und ein Feuer bricht gleichzeitig aus. Geschockt von dem toten Mann, der ihr viel bedeutet hat, wird sie von einem Unbekannten auf den Kopf geschlagen und fällt in Ohnmacht, bis sie vom Feuer wieder aufwacht und versucht, zu fliehen.
Gerade noch rechtzeitig wird sie von den Feuerwehrleuten befreit, doch Marcs Leiche verbrennt in den Flammen zusammen mit dem ganzen Gebäude. Und würde das alles nicht reichen, wird der Fall von J.D. Gamble übernommen, Sables Ex-Freund aus ihrer Schulzeit und ihre ganze gemeinsame Vergangenheit lebt von neuem auf, die nicht gerade leicht gewesen ist. Sable versucht Jean-Del permanent aus dem Weg zu gehen, doch er lässt sich nicht von ihr abwimmeln. Er will wissen, warum sie vor zehn Jahren so auseinander gegangen sind und was sie mit Marc LeClare zutun hatte. Alle denken, sie sei seine Geliebte, doch es steckt weit mehr dahinter und nicht nur das. Während J.D. versucht herauszufinden, wer Marc umgebracht hat, flieht Isabel, die ebenfalls in Gefahr schwebt, denn eigentlich sollte auch sie im Feuer umkommen. Wer steckt hinter dem Mord an LeClare und werden J.D. und Sable erneut zueinander finden, sollte der Mörder gefasst werden?

In Lynn Viehls Romantic-Thriller geht es heiß her. Nicht nur die Feuer, die der Unbekannte Brandstifter legt, sondern auch zwischen den beiden Hauptcharakteren J.D. und Sable. Schon der Prolog, der von der Begegnung von Marc und einer Cajun handelt, macht einen ziemlich neugierig, wie es mit ihnen weitergegangen ist. Diese Begegnung lässt einen, während des Weiterlesens auch nicht los und man hat so seine Vermutungen, die stimmen oder nicht stimmen, das muss jeder selbst herausfinden.
Aber eins ist gesagt. Von Anfang an schafft es Lynn Viehl den Leser in den Bann zu ziehen und zu verwirren, wer denn der wirkliche Mörder an Marc ist und was hinter dem ganzen steckt. Auch die immer wiederkehrenden Abschnitte aus den Sichten von J.D.s Bruder Cort oder seiner Partnerin Terri, seinen Eltern oder einen von den Cajuns macht das Buch spannend bis zum Zerreißen. Und die Beziehung zwischen J.D. und Sable kommt zu einem Höhepunkt. Man ist sich wirklich nie sicher, ob sie es schaffen und manchmal ist J.D. auch nicht gerade der Gentleman, den Frau sich wünscht, aber irgendwie schafft er es dennoch, einen das Herz zu stehlen und kann man ihn nicht eigentlich verstehen? Er hat Sable geliebt und dann wird im erzählt, dass sie seine Freunde mit Schlamm beschmissen hat und einfach vor ihm abhaut, ohne ein Wort des Abschieds.

Spannung, Liebe und eine Flucht durch New Orleans halten einen stetig auf Trapp. Ein supertolles Buch von Lynn Viehl und diesmal ganz ohne Verständigungsprobleme bezüglich zu vieler neuer Begriffe wie in ihrer Darkyn-Serie. Ein Muss für jeden, der die Darkyn und einen guten Romantic-Thriller liebt!

Herzen: 5 von 5
Band 2



Infos zur Reihe:
1. In der Hitze der Nacht
2. Spiel mit dem Feuer

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen