Samstag, 3. November 2012

BLOODLINES 01. FALSCHE VERSPRECHEN von Richelle Mead


Originaltitel: Bloodlines
Verlag: Egmont LYX
Erschienen: April 2012
Genre: Young Adult/Romantic Fantasy
Seitenanzahl: 394





Inhalt:
Als Alchemistin ist es Sydneys Aufgabe, die Menschen vor den Vampiren zu schützen und deren Existenz geheim zu halten. Da gerät Jill Dragomir, die Schwester der Vampirkönigin Lissa, in tödliche Gefahr, und Sydney muss sie beschützen, um einen Krieg zwischen den Vampiren zu verhindern. Gemeinsam flüchten sich die Mädchen an einen Ort, an dem niemand eine Vampirin vermuten würde: ein Internat in Kalifornien. Doch damit fängt der Ärger erst richtig an …


Rezension:
Nachdem Sydney Sage der Dhampirin Rose Hathaway bei ihrer Flucht geholfen hat, wird sie bei den Alchemisten mit skeptischen Augen betrachtet. Doch dann tritt ein Fall ein, der ihre Hilfe verlangt. Jill, die Schwester der Moroi Königin Lissa Dragomir, schwebt in tödlicher Gefahr, da sie die Einzige ist, die Lissas Regentschaft sichert. Um sie zu beschützen und einen Bürgerkrieg zwischen den Moroi zu verhindern, soll eine Alchemistin sich zusammen mit ihr verstecken. Zuerst soll diese Aufgabe Sydneys kleine Schwester Zoe übernehmen, aber Sydney schafft es mit allen Mitteln, die höheren Alchemisten zu überzeugen, dass ihre Schwester noch nicht bereit ist. Sie wird zusammen mit Jill, dem Dhampir Eddie und dem Moroi Adrian Ivashkov an ein kalifornisches Internat geschickt, wo man am wenigsten damit rechnet, einen Vampir zu begegnen.
Doch zusammen mit den alltäglichen Teenagerproblemen, merkwürdigen Tattoos, die einen mehr Stärke verleihen und einem alten Moroi, der behauptet, dass es Vampirjäger auf sie abgesehen haben, fängt der Stress für die sonst so ruhige Alchemistin erst richtig an und dabei ahnt sie nicht, wie das alles wirklich miteinander zusammenhängt …

Auf die Spin-Off-Reihe von Vampire-Academy hat wohl jeder eingefleischte Fan gewartet, auch ein zweites Mal, als es um die Titelrechte ging. Jetzt ist sicher, dass es weiter die Bloodlines-Reihe bleiben wird, anstatt zur Reihe von Rose und Dimitri zu zählen. Denn im Gegensatz zu Vampire Academy handelt es sich hier sehr viel mehr um die Alchemisten bzw. um Sydney Sage, die jedem bekannt sein müsste. Sie half Rose mehrere Male und wird dieses Mal sogar offiziell dazu gebracht, einer Moroi zu helfen, nämlich Jill. Die kleine Schwester von Lissa. War sie in St. Vladimir noch ein kleines, naives Mädchen, so entwickelt sie in diesem Buch immer mehr Selbstbewusstsein und ist nicht mehr ganz das naive Mädchen.
Auch gibt es ein Wiedersehen mit Adrian und Eddie. Adrian ist wie immer zynisch und anstrengend, was Sydney oft auf die Palme bringt. Aber diese Momente sind oft witzig und bringen den Leser zum Lachen.
Dadurch, dass die Geschichte aus Sydneys Sicht erzählt wird, erhält man einen sehr guten Einblick in die Sichtweise der Alchemisten, die in den Vampiren widernatürlich Kreaturen sehen. Doch obwohl alle anderen ihrer Vereinigung immer nur schwarz weiß sehen, lernt Sydney schnell, dass es auch Grauzonen gibt, die ihr schon während ihrer Zeit mit Rose aufgefallen waren. Dennoch kann sie sich nicht immer gegen ihre natürlichen Reaktionen wehren, die ihr seit ihrer Kindheit eingebläut worden sind.
Neben den ganzen High-School- und typischen Teenagerproblemen kommt sie auch auf eine gefährliche Spur im kalifornisches Palm Springs. Obwohl es ihr keine große Liebesgeschichte gibt, die im Zentrum steht, kann die Geschichte mit altbekannten Charakteren, Charme und auch einigen Überraschungen punkten. Das Ende verspricht außerdem, dass die Fortsetzung noch besser werden kann. Und wer weiß, vielleicht gibt es doch noch eine Liebesgeschichte?
Für Richelle Mead Fans ist es auf jeden Fall wieder ein gelungenes Buch, das Fans der Vampir-Academy-Reihe absolut glücklich macht.

Herzen: 4,5 von 5

erscheint November 2012 

Infos zur Reihe:
1. Falsche Versprechen
2. Die goldenen Lilie 

1 Kommentar: