Sonntag, 1. Juli 2012

LoveLetter Convention 2012

Etwas verspätet, aber besser als nie ;)


Am Wochenende vom 02.06. – 03.06.12 fand im Kulturhaus Spandau in Berlin die 1. LoveLetter Convention vom gleichnamigen Liebesroman-Magazin LoveLetter statt. Schon über ein halbes Jahr davor haben ich und eine Freundin von mir diesem Event hingefiebert. Wann hat man denn schon die Möglichkeit die Lieblingsautorinnen wie Lara Adrian oder Nalini Singh zu treffen?
Das war unsere Chance und für sicherten uns die Tickets im Dezember 2011. Dann hieß es ein halbes Jahr warten und alles so arrangieren, dass man auch pünktlich vor Ort ist.
Die letzten Tage vor dem Wochenende wurde dann gerätselt, welche Bücher von welchen Autorinnen man mitnimmt und zu welchen Veranstaltungen man geht. Es war keine leichte Entscheidung muss ich sagen, denn die Veranstalter stellten viele interessante Themen auf, die man am liebsten alle besucht hätte.
Als es dann endlich soweit war und wir vor dem Kulturhaus standen, waren wir trotz vorpünktlichem Erscheinen kurz nach 8Uhr nicht die Ersten. In der Anmeldung bekamen wir unsere Zutrittsausweise und eine wunderschöne, rote (und große) LoveLetter Convention- Tasche, sowie noch diverse andere Zettel wie der Veranstaltungsplan oder die Juni Ausgabe des LoveLetter-Magazins (die ebenfalls am Samstag bei mir zu Hause im Briefkasten landete ;)). 

Um 9Uhr fingen dann die ersten Workshops, Panels, Lesungen, Blind Dates und Q&As an. Wir machten es uns zuerst im Theater gemütlich und waren gespannt, was uns beim Panel Historical erwartete. Alle Panels wurden von Sandra Schwab, deutsche Autorin, die für den amerikanischen Markt schreibt, geführt. Das Erste wurde dann unterstützt von den Autorinnen historischer Liebesromane Maya Banks, Michelle Styles und Lara Adrian. Natürlich waren wir total von den Autorinnen begeistert, die viel über ihre Romane und den historischen Settings erzählten. Nach knappen 50min (die wie im Flug vergingen) war das Panel auch schon zu Ende und viele stürmten sich auf die bekannten Autorinnen um Fotos und Autogramme zu ergattern. Auch wir schätzen uns mehr als glücklich, Bilder mit Lara Adrian zu bekommen. Ein Traum jedes Fans ging für uns in Erfüllung.

Dann blieben wir gleich im Theater für das nächste Panel, das wieder mit Maya Banks und Michelle Styles und diesmal noch mit Nalini Singh veranstaltet wurde. Und wow, diese Frau ist der Wahnsinn. Eine super nette und überaus freundliche Ausstrahlung und einem Spaß bei dem Ganzen, das es ansteckte.

Den Vormittag über verfolgten wir dann Nalini Singh zu zwei weiteren Veranstaltungen. Ihrer Lesung aus Jasons Buch, das noch nicht einmal in Amerika erschienen ist, und ihrem Q&A zusammen mit Maya Banks, was sehr unterhaltsam und informativ war.
Nach ihrer Lesung las auch Michelle Raven, deutsche Autorin, aus dem zweiten Band ihre Hunter-Serie, den ich zur selben Zeit las. Es war sehr lustig, die eben gelesenen Seiten von der Autorin selbst zu hören und es brachte jeden zum Schmunzeln, der Clint liebt. Clint 4-ever!! :D

Danach holte ich mir schnell ein Autogramm von ihr und war super überrascht, als sie mich erkannte. Ja, Facebook ist wirklich überall ;) Und ich musste ihr zustimmen, dass wohl an diesem Wochenende halb Facebook anwesend war. Mit einem süßen Seelöwen-Sticker in meinem Clint-Buch ging es dann weiter zu den nächsten Veranstaltungen.

Der Nachmittag gestaltete sich aus einem Panel zu deutschen Autorinnen, die viel über ihren Einstieg und die Wahl ihrer Schauplätze erzählten und dann noch aus dem Q&A mit Michelle Raven und Jeanine Krock, was natürlich wieder auf eine kleine Clint-Session hinauslief ;) Ja, wir lieben ALLE Clint!

Der Samstag endete dann mit zwei Signierstunden, die der Wahnsinn waren. Die Verlage sponserten Türme von Büchern, sodass wirklich fast jeder ein Buch seines Lieblingsautors signiert bekam und dann einen Platz in der super großen LoveLetter Convention-Tasche fand.
Der erste Tag war geschafft und wir freuten uns auch schon wieder riesig auf den Sonntag. Meine Freundin und deren beste Freundin hatten sich in einem Berliner Hotel einquartiert (sie kommen aus Bayern), während ich gemütlich nach Hause fuhr und noch strotze vor freudigen Gefühlen, die mir dieser Tag gebracht hatte.

Auch der Sonntag fing wieder früh für mich an. Kurz nach 5:30Uhr hieß es aufstehen, um wieder pünktlich in Berlin zu sein. Doch es machte mir nichts aus, denn ich wusste, der Tag würde wieder einfach klasse werden.
Um 9Uhr fanden wir uns dann wieder im Theater wieder, um den Panel Trends zu lauschen, das von den Autorinnen Lara Adrian, Jeanine Krock, Maya Banks, Lisa Marie Rice und Michelle Styles unterstützt wurde. Ebenfalls waren auch zwei Verlagsmitarbeiter anwesend, die von der Seite der Verlage berichten konnten. Es wurde viel diskutiert und gefragt. Weiter ging es dann mit dem Panel Vom Hobby zum Beruf – Wege in die Buchindustrie. Hier waren vor allem Verlagsmitarbeiter oder Grafiker anwesend, die über ihre Einstiege in die Buchbranche berichteten und auf Fragen vom Publikum antworteten.

Um 11Uhr waren wir dann wieder einmal bei unseren Lieblings-Verfolger-Autorinnen Nalini Singh und Michelle Raven, die beim Workshop Der Weg des Buches zusammen mit einer Verlagsmitarbeiterin von LYX über den Weg des Buches redeten. Einmal aus der Sicht einer deutschen Autorin und dann aus der Sicht einer Lizenzautorin aus dem Ausland. Es war wirklich interessant, wie oft die Autoren ihre Bücher lesen und bearbeiten müssen, bis sie endlich in den Druck gehen.

Nach der Mittagspause trafen wir uns dann in der MIRA Spieloase in der 5.Etage, was Treppensteigen bedeutete. Bevor das Spiel Stadt, Mann, Kuss beginnen konnte, blieb tatsächlich der Fahrstuhl auf den Weg nach oben für einige stecken und eine Rettungsaktion des Hausmeisters musste vonstattengehen. Zum Glück überstanden die „Geschädigten“ die kurze Panik und das Spiel konnte beginnen. Anwesend waren vier Autorinnen, Shannon McKenna, Sandra Henke, Michelle Styles und Stefanie Ross. Wir kamen in die Gruppe mit Stefanie Ross, einer deutschen Thrill-Autorin, die jetzt im Juli ihr Debüt im LYX-Verlag feiert.
Jeder kennt bestimmt das Spiel Stadt, Land, Fluss. Bei dieser etwas anderen Variante mussten wir jedoch so schnell wie möglich eine Stadt, einen Männervornamen, einen Kosenamen, einen Charakterzug für Frauen und Männer und einen romantischen Ort aufschreiben und hoffen, dass er einmalig war. 

Es ging ziemlich rasant, lustig und laut zur Sache. Immerhin waren wir nur Frauen und der „arme“ Fotograf musste sich anhören, dass Männer arrogant, faul, fies sind oder andere nicht gerade positive Eigenschaften haben. Stefanie Ross begeisterte unsere Gruppe vor allem mit ihren überaus kreativen und lustigen Kosenamen wie Dusselchen, Radieschen oder Trottelchen. Unser absoluter Favorit war jedoch der überaus romantische Ort …. Toilette!! :D Diese 50 Minuten waren wirklich Spiel, Spaß und Spannung, denn die Gewinner-Gruppe konnte sich über eine Kiste Bücher freuen. Leider hatten wir nicht gewonnen (es war ganz knapp), aber so nah mit Autorinnen zusammen zu sein und solchen Spaß zu haben, machte das alles wieder gut. Ich glaube, wir vergessen dieses Spiel nie.
Die letzte Veranstaltung war dann die Verlagspräsentation von LYX, die einen Einblick in die Redaktion und die Geschichte des 5 Jahre alten Verlags gab. Der Wandel von nur fantastischen Romanen zu Romantic Thrill und ganz neu Romantic History. 
Danach ging es wieder zu der zweistündigen Autogrammstunde, wo wir uns noch restliche Autogramme und neue Bücher holten. Erschöpft, aber überaus glücklich und zufrieden mit diesem außergewöhnlichen Wochenende fuhren wir alle wieder nach Hause.


Lara Adrian beim Signieren mit der Unterstützung ihres  Mannes
Ich hoffe sehr, dass die Convention wiederholt wird und es wieder solch eine wunderbare Stimmung gibt, wie dieses Jahr. Es war ein wundervolles Erlebnis, an das man sich bestimmt noch in einigen Jahren oder Jahrzehnten erinnern wird. 


1 Kommentar:

  1. Hallo Melanie,

    ich glaube, beim Signieren habe ich Dich sogar gesehen. In der Nachbarschlange, meine ich.

    Schön, dass Du bei der Romantic-Thrill-Challenge dabei bist.

    Und keine Sorge wegen Clint. Er soll ja bei der neuen TURT/LE-Serie dabei sein. Dies wird übrigens mein erstes Buch für die Challenge sein. Das Cover ist ja auch auf meinem Logo.

    Viele Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen