Samstag, 30. Juni 2012

EIN UNERHÖRTER EHEMANN von Eloisa James

Originaltitel: Duchess in Love
Verlag: Egmont LYX
Erschienen: Juni 2012
Genre: Romantic History
Seitenanzahl: 451



Inhalt:
Bereits mit elf Jahren wurde Gina, die Herzogin von Girton, mit Camden Serrard verheiratet. Doch noch am Tag der Hochzeit flüchtete Cam außer Landes. Zwölf Jahre später hat sich Gina in den vornehmen Maquis Bonnigton verliebt und bittet Cam um die Scheidung. Als dieser jedoch nach England zurückkehrt, muss Gina feststellen, dass ihr Ehemann ihr Herz weit höher schlagen lässt als der steife und stets korrekte Marquis …
(Quelle: Egmont LYX)


Rezension:
Zwölf Jahre hat die Herzogin von Girton, Gina Serrard, ihren Ehemann Camden nicht gesehen. Sie wurden einst zwangsverheiratet und Cam verschwand noch in ihrer Hochzeitsnacht aus England. In den letzten Jahre, die er in Griechenland verweilte, haben sie einen regen Briefkontakt. Nun bittet Gina ihn, ihre Ehe zu annullieren, da sie Marquis Sebastian Bonnigton heiraten möchte. Camden ist damit einverstanden und reist nach England zurück, um alles zu regeln.
Als der Schaffer von nackten Göttinnen-Statuen dann jedoch auf der Hausgesellschaft von Lady  Troubridge seine Ehefrau nach den langen Jahren wiedersieht, sieht er sich einer Gina gegenüber, die zu einer verführerischen Frau geworden ist. Auch die Herzogin hat sich nicht vorstellen können, dass Cam zu einem attraktiven, durchtrainierten Mann wird, der ihr Blut weit mehr in Wallung bringt als Sebastian, der stets überaus korrekt handelt und eigentlich nur ihre Tugend liebt.
Doch wie verführt man seinen eigenen Ehemann oder Ehefrau, wenn man doch eigentlich die Annullierung einer eigentlich nicht wirklich existierenden Ehe will? Und ist Cam wirklich der Richtige dafür ein Herzog zu sein oder wird er wieder vor seiner Verantwortung fliehen?

In Eloisa James‘ historischen Roman wird man mit dem Verständnis der Ehe aus dem 19. Jahrhundert konfrontiert. Anders als zu unserer heutigen Zeit wurden damals sehr viele Ehen geschlossen, wo sich die Eheleute nicht einmal vorher kannten. Und auch während der Ehe wurde oft fremdgegangen und es war nicht unüblich, dass die Eheleute getrennt lebten. Für uns ist das ein triftiger Grund für eine Scheidung, doch in diesem Zeitalter war den Leuten der höheren Schichten ihr Ruf wichtig.
Mit Gina hat die Autorin eine junge Dame beschrieben, die trotz ihrer Tugend und Stellung als Herzogin, nicht immer ganz der üblichen Norm entspricht. Als uneheliches Kind einer französischen Dirne wuchs sie bei ihrem Vater und dessen Frau in England auf. Mit zarten 11 Jahren wurde sie dann mit ihrem bis dahin als Cousin benannten jungen Camden verheiratet. Obwohl er flieht und sie allein lässt, wächst sie zu einer guten Herzogin heran. Sie tut alles für die umliegenden Ländereien und Dörfer ihres Besitzes, obwohl ihr Mann in Griechenland lieber Statuen von nackten Frauen aus Marmor haut.
Camden ist ein Mann, der sich nichts aus der englischen Sittsamkeit schert. Er nimmt das, was er will und liebt seine Freiheit und die Frauen. Doch als er seiner Frau begegnet, lernt man auch einen anderen Cam kennen. Langsam entwickelt er Gefühle für seine Herzogin und will sich um die Ländereien kümmern, die sie bisher allein verwaltet hat.
Neben dem Haupterzählstrang um Cam und Gina, werden noch andere Mitglieder der Hausgesellschaft ins Licht gerückt. Die Freundinnen von Gina, Esme und Carola haben zur gleichen Zeit auch einiges zu bewältigen. Carola möchte nämlich ihren Mann zurückgewinnen, den sie vor einigen Jahren in rasender Wut verjagt hat. Und Esme kämpft mit ihren Gefühlen für einen Mann, der sie in Versuchung führt, jedoch nicht zu haben ist.
Mit diesem Buch ist der Autorin ein lustiger, leidenschaftlicher und tiefsinniger Roman gelungen. Ich kann mir richtig gut vorstellen, dass es sich zu dieser Zeit wirklich so zugetragen hat.
Auf ihren nächsten Roman freue ich mich schon sehr.  

Herzen: 4,5 von 5

erscheint März 2013


Infos zur Reihe:
1. Ein unerhörter Ehemann
2. Ein delikater Liebesbrief (März 2013)

Kommentare:

  1. Schöne Rezension :) Ich bin gerade dabei das Buch zu lesen und gespannt wie es weitergeht (:
    Liebe Grüße
    Franzi
    http://griinsekatzes-leseecke.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Gestern habe ich noch eine Rezension gelesen, die ganz genau anderer Meinung ist.. Jetzt bin ich wirklich hin und her gerissen, ob ich es mir kaufe oder nicht :(

    Gruß,
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also wenn du wirklich aus History stehst und Verstrickungen der typisch englischen Art lesen möchtest, würde ich dir empfehlen, es zu kaufen ;) Aber es ist natürlich kein Muss ^^ Frag doch vorher vielleicht Freunde von dir oder in der Bibliothek deines Vertrauens, ob sie dir das Buch vielleicht ausleihen können. Oder als Rezi-Exemplar anfordern ;)

      LG

      Löschen