Dienstag, 19. März 2013

DARKYN 07. AM ENDE DER DUNKELHEIT von Lynn Viehl

Originaltitel: Stay the Night
Verlag: Egmont LYX
Erschienen: März 2013
Genre: Romantic Fantasy
Seitenanzahl: 376





Inhalt:
ER IST EINE UNSTERBLICHE LEGENDE
Die FBI-Agentin Christina Renshaw jagt einen berüchtigten Kunstdieb, der angeblich hinter einer mittelalterlichen Handschrift her ist. Als sie in einer Bar den attraktiven Rob trifft und eine leidenschaftliche Nacht mit ihm verbringt, ahnt sie nicht, dass er Robin von Locksley, ein unsterblicher Darkyn, ist – und ausgerechnet der Mann, den sie sucht. Doch als die alte Schrift von einem Unbekannten gestohlen wird, müssen sich Chris und der Darkyn-Lord zusammentun, um sie wiederzufinden. Denn das Buch birgt ein gefährliches Geheimnis …
(Quelle: Egmont LYX)


Rezension:
Nachdem ihr früherer Partner Selbstmord beging, versucht FBI-Agentin Chris Renshaw wie besessen, den Kunstdieb, den alle nur „Den Magier“ nennen, zu schnappen. Sie ermittelt undercover als Kunstkuratorin in Atlanta, um den berüchtigten Dieb zu fassen, der es angeblich auf eine mittelalterliche Handschrift abgesehen hat.
Als sie dabei eine Bar inspiziert, begegnet ihr der attraktive wie geheimnisvolle Rob, der sofort ein ungebändigtes Verlangen in Chris wachruft, obwohl sie sich dagegen wehrt. Was sie da noch nicht weiß, Rob ist ein jahrhundertealter Darkyn und der berühmte Robin Hood, der Dieb, den sie fangen will.
Die beiden verbringen eine leidenschaftliche Nacht miteinander, die sie nicht vergessen können. Denn Robin hat sich noch nie bei einer Frau so gefühlt wie bei Chris, nicht seit seine große Liebe im Kindsbett starb und er zum Unsterblichen wurde. Als er herausfindet, dass Chris es auf ihn abgesehen hat, will er es ihr schwer machen, doch dabei kommt ihm ein alter Feind in die Quere.
Die alte Schrift, die einst seiner geliebten Marian gehörte, wird vor seiner und Chris‘ Nase gestohlen und die beiden müssen sich zusammentun, um sie zurückzuerlangen, bevor denjenigen etwas angetan wird, die ihnen beide am Herzen liegen.
Notgedrungen begeben sie sich auf die Reise, dabei ahnen sie nicht, in was für eine Gefahr sie das bringt und was die Handschrift für ein dunkles und schwerwiegendes Geheimnis in sich trägt …

Im siebten und letzten Teil der „Darkyn“-Reihe geht es um Robin von Locksley, Suzerän von Atlanta und der berüchtigte Meisterdieb Robin Hood. Man lernte ihn schon in dem Buch um Jayr und Aedan (Für die Ewigkeit) kennen und auch lieben, zumindest meinerseits. Ich war sehr gespannt darauf, wie sein Buch werden wird, denn immerhin starb seine große Liebe Marian schon bevor er überhaupt zum Darkyn wurde.
Nun ist es endlich soweit und man erlebt hautnah mit, wie Robin Hood seine „guten“ Taten im 21. Jahrhundert handhabt, immer noch geschichtsgetreu mit Pfeil und Bogen, was sehr amüsant zu verfolgen ist. Er ist ein Frauenschwarm und als er Chris trifft, wird man schnell Zeuge, wie es in seinem Inneren so aussieht. Er kann sie nicht mit seinem Duft kontrollieren und ihre Standhaftigkeit erweckt tiefe Gefühle in ihm. Robin ist halt nicht nur ein Darkyn, sondern ein Mann, der zu tiefen Gefühlen fähig ist, auch wenn er eine schmerzhafte Vergangenheit hat.
Aber auch Chris ist nicht so ganz die taffe und unbezwingbare FBI-Agentin, die sie allen weißmachen will. Sie lernt sich besser kennen, als sie Robin trifft und die beiden geben ein wunderbares Paar ab, das sich sehr amüsant streiten kann.
Nebenbei liest man wieder aus Alex‘ und Micheals Sicht, dessen Handlungsstrang, der sich in allen Büchern der Reihe weiterentwickelt hat, sich langsam dem Ende neigt. Alex kommt dem Geheimnis um die Frauen, die sich in den letzten Jahren in Darkyn verwandelt haben immer näher, was viel in den Reihen der Darkyn verändern wird.
Obwohl hier die Bruderschaft des Lichts nur eine kleine Rolle spielt, nämlich mit ihren Handlungen, die gerade überall in Europa passieren, ist die Spannung, die in diesem Buch liegt, greifbar und allgegenwärtig. Egal ob bei Robin und Chris, Alex und Michael oder oder oder …
Auch kommt Luisa Lopez wieder vor, die ein Geheimnis hat, das man bis dahin noch nicht einmal ahnte. Wie es mit ihr weitergeht und was mit John noch passiert, und, und, und, das interessiert mich brennend und ich denke, dass wir es noch erfahren werden.
Ein tolles Buch. Ich liebe diese Reihe und freue mich sehr darauf, wie es in der Spin-Off-Reihe „Kyndred“, dessen ersten Band es ab September geben wird, weitergeht, denn mit den Darkyn ist es noch lange nicht vorbei …

Herzen: 5 von 5

Spin-Off erscheint September 2013
Infos zur Reihe:
1. Versuchung des Zwielichts
2. Im Bann der Träume
3. Dunkle Erinnerung
4. Blindes Verlangen
5. Für die Ewigkeit
6. Ruf der Schatten
7. Am Ende der Dunkelheit

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen