Sonntag, 11. März 2012

ARKADIEN FÄLLT von Kai Meyer


Verlag:
Carlsen
Erschienen: Oktober 2011
Genre: Young Adult
Seitenanzahl: 443





Buchrücken:
ZWEI LIEBENDE GEGEN DIE GÖTTER …
Sie suchte nach den richtigen Worten, aber die gab es nicht. Sie konnte es nur so sagen, wie sie es fühlte, auf die Gefahr hin, dass es ungelenk klang oder albern. Was sie nicht sage, war: Ich liebe dich. Das wusste er längst.
Stattdessen flüsterte sie: »Alles, was wichtig war, haben wir richtig gemacht. Vom ersten Augenblick an.«
Er nickte. »In jeder Minute.«
(Quelle: carlsen.de)


Rezension:
Nach den Ereignissen in New York und auf Sizilien wollen Alessandro und Rosa endlich ihre Liebe ausleben. Doch so einfach ist dies nicht, denn noch immer wissen sie nicht alles, was auf der Insel und zwischen den Arkadischen Dynastien geschieht.
Nach der Beerdigung ihres Freundes Fundling treffen sich die beiden Capi mit der Richterin Quattrini, die anscheinend etwas über ihre wahre Natur weiß. Alessandro vertraut der Richterin nicht, die die Anti-Mafia anführt, doch Rosa hat schon einmal mit ihr zusammengearbeitet und möchte wissen, was die Frau ihnen zu sagen hat. Sie treffen sich an einem abgelegenen Ort, werden jedoch von Harpyien – riesengroßen Eulen – angegriffen. Die Richterin wird dabei getötet und Rosa und Alessandro werden ihres Mordes beschuldigt. Hilfe können sie von ihren Familien nicht erwarten, denn diese sind es, die die Killer auf sie gehetzt haben, im Auftrag des Hungrigen Mannes, des capo dei capi.
Auf der Flucht vor der Polizei und den Malandras, eine arkadische Familie, die sich in Eulen wandeln kann, geraten Rosa und Alessandro immer tiefer in die Geheimnisse der Insel und deren Geschichte. Antworten für alles finden sie nur Stück für Stück und manche zu einem hohen Preis.
Schaffen sie es, dem Hungrigen Mann zu entkommen oder wird die selbsternannte Reinkarnation Lykaons Arkadien erneut aufsteigen lassen?

Im dritten und letzten Teil der Arkadien-Trilogie von Kai Meyer mangelt es keineswegs an Spannung oder Action. Schon allein die Kulisse von der sizilianischen Mafia und den Arkadischen Dynastien zieht den Leser in den Bann, sodass er gar nicht anders kann, als weiterzulesen.
Rosa, die eigentlich nach Sizilien gekommen war, um ihrer Vergangenheit in Brooklyn zu entkommen, hat sehr schnell bemerkt, dass die Insel ihre wirkliche Vergangenheit ist und diese weit schlimmere Dinge über ihr Leben preisgibt, als die Vereinigten Staaten. Doch die Begegnung mit Alessandro und die Liebe zu ihm lässt die taffe 18-Jährige reifer werden. Im Laufe der Buchreihe hat sie ihr Schicksal als Lamia akzeptiert und steht jetzt an der Spitze ihres Clans. Sie erfährt immer mehr über die wirklichen Vorkommnisse in den USA und begreift schnell, dass man auf Sizilien um das nackte Überleben kämpfen muss.
Wie schon gesagt, der dritte Band trotzt nur so vor Spannung und Action. Die Flucht vor den Clans und der Polizei lässt das Herz jeden Lesers schneller schlagen. Man fühlt, wie die anderen Familien – und auch die eigenen – einem im Nacken sitzen und verfolgen. Dabei werden Fragen aus den vergangenen Büchern geklärt. Deren Lösungen sind alle miteinander verknüpft und kommen wirklich immer überraschend. Man müsste schon eine wahre Spürnase sein, um vielleicht ansatzweise auf die richtige Antwort zu kommen.
Auch ist das Liebespaar Rosa und Alessandro kein Gewöhnliches. Nicht nur, dass sie sich in eine Schlange und einen Panther verwandeln können, so gehören sie auch zur Mafia und schrecken nicht vor Morden zurück – natürlich nur in heiklen, gefährlichen Situationen.
Kai Meyer schafft es bis zum Schluss den Leser zu fesseln. Niemand weiß, ob es ein gutes Ende nehmen wird und ob wirklich alle Geheimnisse geklärt werden.
Ohne den Schluss des Buches zu verraten, ich vermute, ich bin nicht die Einzige, die denkt, dass Herr Meyer sich etwas offen hält. Obwohl alle großen Fragen beantwortet wurden, stellen sich mir als Leserin doch kleine Fragen, die vielleicht auf einen vierten Band der Reihe schließen lassen könnten. Doch wer weiß?
Wenn dies wirklich der Fall sein sollte, dann müssen wir sicherlich noch einige Jahre warten, bis Kai Meyer uns darüber informiert, immerhin war immer die Rede davon, dass Arkadien eine Trilogie werden soll.

Wer neugierig geworden ist, der sollte sich schleunigst die Bücher um Rosa und Alessandro besorgen und vielleicht nächstes Wochenende nach Leipzig zur Buchmesse kommen, bei der auch wieder Kai Meyer anzutreffen ist. Ich werde wie auch die letzten Jahre da sein und hoffentlich wieder ein Autogramm bekommen ;)  

Herzen: 4,5 von 5

Infos zur Reihe:
1. Arkadien erwacht
2. Arkadien brennt
3. Arkadien fällt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen