Samstag, 22. Oktober 2011

SENGENDE NÄHE von Nalini Singh

Originaltitel: Branded by Fire
Verlag: Egmont LYX
Erschienen: Oktober 2010
Genre: Romantic Fantasy
Seitenanzahl: 413


Buchrücken:
Als ein Wissenschaftler vom Territorium der DarkRiver-Leoparden entführt wird, nehmen die Wächterin Mercy Smith und der SnowDancer-Wolf Riley Kincaid die Ermittlungen auf. Eigentlich kann die temperamentvolle Leopardin den schweigsamen Riley nicht einmal besonders gut leiden. Doch je enger die beiden zusammenarbeiten, desto weniger kann sich Mercy der Anziehungskraft des verführerischen Wolfs entziehen …
(Quelle: egmont-lyx.de)

Rezension:
Mercy ist die einzigste weibliche Wächterin im DarkRiver-Rudel und dann haben alle anderen Wächter schon ihre Gefährtinnen gefunden. Die dominante Leopardin sehnt sich schmerzhaft nach Berührungen und nach einem Gefährten, der ihr gewachsen ist. Doch langsam hat Mercy den Verdacht, dass sie diesen Mann niemals finden wird.
Dann taucht Riley, der älteste Offizier der SnowDancer-Wölfe, bei deren Anblick sie schon fast ausrasten könnte, aufgrund seiner nicht aus der Ruhe bringenden Art, in einem ihrer verzweifelten Momente auf und bringt sie dazu, ihrem Verlangen nach Berührungen nachzugeben. Eine heiße Leidenschaft entbrennt zwischen den Beiden, doch Mercy ist sich sicher, dass sie nie etwas mit einem Wolf anfangen wird und dass die Sache mit Riley nur eine einmalige Sache ist.
Jedoch hat das Schicksal andere Pläne mit ihnen. Nachdem ein Wissenschaftler aus ihrem Gebiet entführt wurde, werden die Wächterin und der Offizier dazu gebracht, zusammenzuarbeiten und die Entführer zu finden. Dabei kommen die beiden sich immer näher, während der Menschenbund neue Anschläge auf die Welt der Medialen und Gestaltwandler plant. Mercy wehrt sich gegen das Verlangen, dass Riley in ihr entfacht hat, denn ihre Leopardin kann sich dem dominanten Wolf einfach nicht hingeben. Doch nach und nach werden sie ein eingespieltes Team und geben sich ihren Begierden hin.

SENGENDE NÄHE ist der bisher einzigste Band der Gestaltwandler-Reihe von Nalini Singh, in dem es um zwei Gestaltwandler geht. Mercy, die dominante Wächterin und Riley, der besitzergreifende und beschützende Wolf bilden ein Paar, was am Anfang für viel Wirbel sorgt. Schon in den vergangenen Bänden hat man ihre anfängliche Abneigung einander gespürt, doch nie gedacht, dass sie einmal Gefährten werden könnten. Doch Nalini Singh zeigt uns wieder einmal, dass nicht alles so läuft, wie man es erwartet. Nachdem Mercy langsam akzeptiert, was sie für Riley empfindet, wird das Buch zunehmend spannender. Der Menschenbund zeigt sich hier nun brutaler und konsequenter als in den Vorgängerbänden, indem sie die Gestaltwandler und die höheren Medialen angreifen, um zu zeigen, dass sie keine schwache Gattung sind. Zur selben Zeit müssen Riley und Mercy sich immer noch mit ihren Gefühlen auseinander setzen und sich entscheiden, ob sie dem Rudel oder den möglichen Gefährten verpflichtet sind. Eine schwere Entscheidung, die mit vielen Emotionen verknüpft ist.

Der 6. Band der Reihe ist etwas anders als die anderen Bücher, doch genauso süchtig machend wie bisher. Nalini Singh zeigt wieder einmal eine Welt voller Gefühle, ohne aber actionreiche Szenen zu vermeiden. Alles in allem ist dieses Buch mehr als empfehlenswert, schon allein weil es von Nalini Singh geschrieben wurde. 

Herzen: 5 von 5

 Info zur Serie:
1. Leopardenblut
2. Jäger der Nacht
3. Eisige Umarmung
4. Im Feuer der Nacht
5. Gefangener der Sinne
9. Wilde Glut (erscheint März 2012)
10. Lockruf des Verlangens (September 2012)


1 Kommentar:

  1. Hey du!

    Klar kannst du mitmachen! Verlinke dich und deinen Blog gleich auf der Challengseite! Schau doch morgen direkt mal vorbei, dann kannst du beim LYX Gewinnspiel teilnehmen und eins von vier tollen Romanen gewinnen!

    Deine Links verlinke ich die Tage noch!
    Und wenn du neue hast: Immer her damit!

    Liebe Grüße,
    Nazurka

    PS: Bitte immer dann die Nr. bzw. Namen mitsenden, sonst komme ich nicht hinterher.^^

    AntwortenLöschen