Sonntag, 1. Februar 2015

NEMESIS - VERKAUFTE UNSCHULD von Stefanie Ross

Verlag: Amazon Publishing
Erschienen: Januar 2015
Genre: Thriller
Seitenanzahl: 530




Inhalt:
Sandra Meinke, Kriminalkommissarin bei der Hamburger Polizei, hat das Gefühl, auf einem Abstellgleis gelandet zu sein. Ihre aktuelle Aufgabe ist unbefriedigend, ihr Vorgesetzter eine Katastrophe. Dazu kommt, dass niemand ihre Theorie über einen professionellen Kinderhändlerring ernst nimmt. So ermittelt sie in ihrer Freizeit weiter, bis ihr ein folgenschwerer Fehler unterläuft, der sie direkt ins Visier der Verbrecher katapultiert.
Daniel Eddings, Mitglied der amerikanischen Spezialeinheit Navy SEALs, hat in der Vergangenheit bereits mit dem Hamburger Landeskriminalamt zusammengearbeitet. Nachdem er Sandra in letzter Sekunde davor bewahrt, selbst entführt zu werden, erzählt sie ihm von ihrem Verdacht, dass Kinder auf Bestellung gekidnappt werden. Er ist der Erste, der ihr glaubt.
Gemeinsam stoßen sie auf Hinweise, die Sandras Theorie untermauern, aber auch auf Widerstand in den eigenen Reihen. Die Reaktion der Verbrecher auf den Einsatz lässt nicht lange auf sich warten. Mit einem toten Kind haben sie ebenso wenig ein Problem wie mit toten Polizisten, um ihr lukratives Geschäft zu sichern ...


Rezension:
Mit NEMESIS greift Stefanie Ross ein Thema auf, das so ziemlich das Schlimmste ist, was man sich vorstellen kann. Kinderhandel. Allein der Klappentext sorgt schon dafür, dass sich einem die Fußnägel hochklappen und dafür muss man noch nicht einmal selbst ein Kind haben. Und trotz des gewagten Themas kommt der bewohnte Charme der LKA/SEALs-Reihe in diesem Buch nicht zu kurz. Dieser schafft es, die Ernsthaftigkeit und das Schrecken des zu behandelnden Falls zu lockern und den Lesegenuss nicht zu schmälern. Denn mal ehrlich, wer liest schon gerne über Kinderhandel? Stefanie Ross beweist, dass sie eine unglaublich geschickte Autorin ist, die wirklich meinen Respekt verdient. Nicht nur dadurch dass sie mit ihren Büchern immer wieder auf Probleme hinweist, die leider in unserer Zeit allgegenwärtig sind, sondern auch weil sie mit einer Raffinesse ein Gestrick von Motiven und Hinterhältigkeiten entspinnt, das man sich wahrlich niemals so leicht ausdenken kann. Und trotz all dem Negativen der Welt bringt sie mit ihrem Team aus LKA und SEALs ein Licht in die Dunkelheit, das dem Leser immer wieder ein Lächeln oder Lachen entlockt.
Mit Daniel und Sandra sind zudem ein wirklich tolles Paar in diesem Buch die Hauptcharaktere, beziehungsweise die alles ins Rollen bringen. Anders als in den bisherigen Büchern ist Sandra als Polizistin eben auch hautnah dabei, wenn die Männer wieder in Aktion treten. Dadurch bekommt man einen viel größeren Einblick in das Zusammenspiel und Kennenlernen mit Daniel, was mich sehr gefreut hat. Wie immer sind auch bekannte Gesichter wie Dirk, Sven, Mark, Stephan und viele andere mit dabei, die mit ihrem Zusammenhalt und weit ausgelegten Grenzen der Gesetze für gewohnte Spannung, Witz aber auch Herz sorgen.
Für mich gehört dieses Buch zu Stefanie Ross' besten Büchern, denn ich bin wirklich beeindruckt, wie sie die Problematik vom Kinderhandel in dieses tolle Buch verpackt hat, ohne die Ernsthaftigkeit dahinter zu vergessen.

Herzen: 5 von 5


Infos zur Reihe:
1. Fatale Bilanz (Sutton Verlag)
2. Zerberus – Unsichtbare Gefahr (LYX)
3. Hydra – Riskante Täuschung (LYX)
4. Labyrinth - ??? (noch kein Verlag)
5. Nemesis – Verkaufte Unschuld (Amazon Publishing)

Riskante Weihnachten – LKA/SEALs Novelle (LYX)
Verhängnisvolles Vertrauen – LKA/SEALs Novelle (LYX)

Kommentare:

  1. Huhu

    habe deinen Blog gerade entdeckt und bin gleich mal Leserin geworden! :-)
    Über einen Besuch auf meinem Blog www.lovinbooks4ever.blogspot.de würde ich mich riesig freuen!
    Vielleicht gefällt dir mein Blog sogar?!

    Liebste Grüße

    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Hey :)

    Wenn du jetzt nicht dazu geschrieben hättest, dass das eine Reihe ist, wäre ich wohl von selbst nicht darauf gekommen ... Anscheinend verkauft sie sich aber nicht so toll, anders ist das Hin und Her bei den Verlagen eigentlich nicht zu erklären.

    Liebe Grüße
    Ascari vom Leseratz Blog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Ascari ;)

      Ich kann dir versichern, der Wechsel lag nicht an den Verkaufszahlen, die sind nämlich sehr gut. Es hatte andere Gründe, unter anderem war Amazon Publishing schneller darin, sich die Veröffentlichungsrechte zu sichern, als LYX.
      Übrigens kommt Band vier "Labyrinth - Tödliche Spekulation" am 25. August ebenfalls wieder bei Amazon Publishing raus und es sind weitere Bände geplant. :) Die Bücher von Stefanie Ross lohnen sich wirklich. Die sind klasse.

      LG

      Löschen
    2. Oh! Und der erste Wechsel von Sutton zu Lyx war deshalb, weil bei Sutton extrem viel gekürzt wurde, vor allem an der Liebesgeschichte. Und Stefanie Ross ist wirklich berüchtigt für ihre dicken Bücher *g* (und das wir Fans trotzdem immer noch nach mehr schreien)

      Löschen