Samstag, 26. Oktober 2013

Frankfurter Buchmesse 2013 Teil 1

Es war mein Erstes Mal.

Nein! Nicht, was ihr schon wieder denkt ;)
Ich war dieses Jahr das erste Mal auf der Frankfurter Buchmesse und ich muss sagen ... Leipzig ist irgendwie schöner, aber dazu später. Erst will ich euch ein bisschen was von meinen Tagen auf der FBM erzählen.


Am Freitag, dem letzten Tag der reinen Fachbesucher- und Presse-Tage, war mein erster Kontakt mit der Frankfurter Messe. Meine Schwester hab ich zum Zeil (Einkaufstraße) geschickt und ich hab mir die Messe angeguckt, um auch endlich mal einen Vergleich zu haben. Einerseits zu Leipzig und andererseits zu den normalen Besuchertagen, die ich sonst nur kenne.
Meine Erkenntnis: Freitag war es schön ruhig und gesittet im Gegensatz zu Samstag. In Halle 3.0 (mit aller Hand Publikumsverlagen, Kinder- und Jugendbüchern, Comics/Mangas, etc.) war das Vorankommen ganz im Motto "Wer nicht schiebt, verliert". Aber das kenne ich ja von Leipzig ;)
Nun wieder zum Freitag. Ich habe mich also in den relativ leeren aber immer noch gut besuchten Hallen gewagt, zuerst in Halle 4.1, weil ich vergessen hatte, das LoveLetter-Magazin mitzunehmen, wo eine Auflistung von Verlagen und Veranstaltungen waren (Ich Dummkopf!). Deshalb hab ich doch glatt geglaubt, LYX wäre in Halle 4. Falsch. Halle 3. Doch welche?
Ich also alle Reihen der Halle 3.1 durchgelaufen. Hab MIRA gefunden und gedacht, ich sei richtig. Komisch nur, dass da auch so viele Religiöse Verlage waren (Bin ich hier noch richtig?). Nachdem ich die Halle komplett durch hatte, war ich schlauer. LYX und viele andere sind in 3.0.
Supi. Also runter.
War dann im Innenhof und hab den Walk of Fame der Autoren gefunden (und Fotos gemacht). Da hat es zum Glück noch nicht geregnet, was aber schon eine Stunde später anders aussah.
Von hier aus hatte man auch einen tollen Blick auf ein paar (hohe) Gebäude von Frankfurt.
Dann hab ich ganz in Ruhe mir die Halle 3.0 angeguckt. Eindeutig mehr los als in den anderen Hallen, wenn es auch nicht total überfüllt war. Hab auch LYX gefunden, ein paar Bücher angeschmachtet, die erst nächste Woche oder im November erscheinen ;) Hab mir auch die Leseprobe vom 11. Band der Midnight-Breed-Serie von Lara Adrian in der Novelle über Gideon und Savannah (erscheint im November) durchgelesen und wollte unbedingt wissen, wann das Buch rauskommt. Ich vermute im nächsten LYX-Programm.
Danach war ich beim Azubi-Forum von Random House, wo es eine Autorenwerkstatt mit der jungen Debütautorin Kyra Groh von Blanvalet gab (ganz spontan gesehen und entschieden, hinzugehen). Wir waren eine kleine aber feine Gruppe, was recht lustig war, vor allem auch die Geschichten von Kyras Begleiter (ich weiß nicht mehr, wie er hieß und als was er bei Blanvalet arbeitet xD), der genau wie ich BuWi studiert hat, allerdings in München.
Zum Schluss haben wir sogar noch Kyras Buch geschenkt bekommen und sie hat es uns allen signiert. Toll! Bin schon gespannt, wie ihr Buch sein wird.
Nach diesem spontanen Zwischenstopp ging es weiter zu LYX, denn ich wollte mich mit Stefanie Ross treffen, um auf meinen Verlagsvertrag anzustoßen. War dann jedoch etwas früh dran, da sie noch einen Termin hatte, hab mich dann noch ein bisschen bei LYX umgesehen und dann kam Steffi. Hab mich total gefreut, sie und Michelle Raven zu treffen, vor allem mal nicht auf der LLC ;) Kurz darauf musste ich dann aber schon wieder gehen, aber ich versprach, Samstag zur Signierstunde von beiden zu gehen. Gesagt, getan und damit geht's dann demnächst weiter zum Bericht von Samstag, meinen zweiten Messe-Tag.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen