Freitag, 10. Mai 2013

TURT/LE 02. RISKANTES MANÖVER von Michelle Raven


Verlag: Egmont LYX
Erschienen: Mai 2013
Genre: Romantic Thrill
Seitenanzahl: 468






Inhalt:
EIN GEFÄHRLICHES WIEDERSEHEN
Die TURT/LE-Agentin Kyla Mosley ist in Afghanistan durch die Hölle gegangen. Dass sie überlebte, verdankt sie nur einem geheimnisvollen Fremden namens Hamid, der ihre Wunden versorgte und sie in Sicherheit brachte. Auch vier Monate später fällt es Kyla noch schwer, ihren Retter zu vergessen. Doch als sie ihn schließlich wiedertrifft, muss sie feststellen, dass Hamid nicht der ist, der er zu sein vorgab. Und schnell wird klar, dass ihr Wiedersehen gefährliche Folgen hat …
(Quelle: Egmont LYX)


Rezension:
**ACHTUNG! Rezension enthält SPOILER, die ihr euch vielleicht nicht antun wollt!!**

Vier Monate nach ihrem Höllentrip in Afghanistan hält Kyla Mosley es nicht länger aus, nur rumzusitzen und zu warten. Die TURT/LE-Agentin will endlich wieder auf eine Mission und zeigen, dass sie kompetent genug ist und nicht immer so versagt wie in Afghanistan. Doch sie wird immer wieder hingehalten, bis sie plötzlich nach Berlin geschickt wird, um sich dort mit einem Geheimagenten zu treffen, der sich in die Gruppe des festgenommenen Terroristen Khalawihiri eingeschleust hatte. Als sie im viel kälteren Berlin ankommt, weiß sie nicht, wer dieser Agent sein soll, den sie treffen wird. Doch dann steht er plötzlich vor ihr und sie kann ihren Augen nicht trauen. Es ist Hamid! Hamid, der sie in Afghanistan versorgt und gerettet hatte und den sie seitdem nicht hatte vergessen können. Kyla ist entsetzt, dass sie so erfährt, wer er wirklich ist, aber gleichzeitig ist sie überglücklich, ihn wiederzusehen.
Doch ihr Glück darüber ist nicht von langer Dauer, denn Khalawihiri bricht aus dem Gefängnis aus und er plant Rache an denjenigen, die für seine Verhaftung verantwortlich sind. Somit steht Hamid für ihn ganz oben auf der Liste der Verräter. Ein Wettlauf beginnt, denn sie können nie wissen, ob sie wirklich in Sicherheit sind …

Im sehnsüchtig erwarteten zweiten Band der TURT/LE-Reihe von Michelle Raven geht es um Kyla Mosley und Hamid, die wir schon im ersten Band kennenlernen dürften. Damals rettete Hamid Kyla, obwohl er sie zu Beginn angeblich zu seinem Anführer bringen würde. Schon auf dieser Tour konnte man mitverfolgen, wie sich tiefe Gefühle zwischen den Beiden entwickelten, die nun wieder aufgegriffen werden und sich noch vertiefen. Aber nicht nur bei Kyla und Hamid sind die Ereignisse vor vier Monaten gegenwärtig, sondern auch bei allen anderen, die in diesem Buch eine Rolle spielen. Der Einsatz in Afghanistan ist die riesige schwarze Wolke, die noch über allen schwebt und mit dessen Auswirkungen sie noch sehr stark zu kämpfen haben. Wie auch zum Beispiel Jade und Hawk, die im zweiten Teil die große Nebenhandlung einnehmen.
Jade wurde in Afghanistan gefoltert und misshandelt. Ihr fällt es am schwersten, die Ereignisse zu vergessen und sie verarbeitet das alles nur sehr langsam, weshalb sie niemanden an sich heranlässt, auch nicht die, die sie eigentlich liebt – wie Hawk. Doch dann bricht Khalawihiri aus und sie kämpft endlich dagegen an, sich zu verkriechen. Ob das ihr und Hawk jedoch helfen wird, steht zu Beginn in den Sternen, aber Hawk tut alles dafür, dass Jade sich nicht unnötig in Gefahr begibt.
Neben Kyla und Hamid, Jade und Hawk erhält man noch von einigen anderen kleine Ausschnitte aus deren Perspektive, egal ob Khalawihiri, Matt oder Clint. Wir begegnen also wieder sehr vielen alten Bekannten, was wunderbar ist, da man doch nach dem ersten TURT/LE erfahren wollte, was mit denen geschah, die damals verwundet wurden. Hier erfahren wir einiges und natürlich ist Spannung, Liebe und Leidenschaft nicht zu vergessen. Spaß natürlich auch nicht, denn egal, wo SEALs & Co. sind, ja, sie haben so ihre Eigenheit, mich zum Schmunzeln und Lachen zu bringen. Dabei schafft es Michelle Raven wieder einmal eine phänomenale Kulisse zu schaffen, die von der Westküste Amerikas über Berlin bis zur Ostküste reicht und überzeugt.

Schurken, starke Männer und toughe Frauen! Ein toller Romantic-Suspense-Roman, der super mit dem Vorgänger mithalten kann und einen nicht mehr loslässt. Man kann sich auf die nächsten TURT/LEs nur freuen.  

Herzen: 5 von 5
Band 1 

Infos zur Reihe:
1. Gefährlicher Einsatz
2. Riskantes Manöver

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen