Sonntag, 30. Juni 2013

IM NETZ DES VERBRECHENS von Olga A. Krouk

Verlag: Egmont LYX
Erschienen: März 2013
Genre: Romantic Thrill
Seitenanzahl: 427


Inhalt:
BELOGEN, VERRATEN, ENTFÜHRT
In St. Petersburg macht sich die Studentin Juna auf die Suche nach ihrer Freundin Pyschka, die unter mysteriösen Umständen verschwand. Ihre Nachforschungen führen sie nach Deutschland, wo sie in die Fänge grausamer Mädchenhändler gerät. Doch Juna kann fliehen – und findet Unterschlupf bei Nick, der genauso anziehend wie gefährlich ist. Allerdings steht er in den Diensten von Junas Entführern und scheint seine eigenen Ziele zu verfolgen. Kann die junge Russin Nick vertrauen, oder spielt er ein grausames Spiel mit ihr?
(Quelle: egmont-lyx.de)

Sonntag, 9. Juni 2013

Getaggt 11 Fragen

Hallo Leutchen,
es gibt wieder ein Lebenszeichen von mir ;) Diesmal mit einem "Getaggt"-Post.
Ich wurde nämlich von Nika getaggt.

Und so läuft es ab:

  • Als Dankeschön den Tagger verlinken. (Check!)
  • 11 Fragen vom Tagger beantworten. (Runterscrollen. Check!)
  • Sich selber 11 Fragen ausdenken. (Unten. Check!)
  • 10 Blogger taggen, die unter 200 Follower haben und es ihnen mitteilen. (Sind nicht ganz so viele, aber Check!)

So nun komme ich zu den 11 Fragen, die ich beantworten muss:

  1. In welchem Roman wärst du gern die Hauptfigur?
    Eine schwere Frage, es gibt so viele Bücher ... Wenn ich mich entscheiden müsste, dann entweder in einem der Black Dagger Bücher oder in einem SEAL-Roman (von Michelle Raven oder Stefanie Ross zum Beispiel ^^ ).
  2. Welche Romanfigur würdest du gern einmal im wahren Leben kennenlernen?
    Alle! *lach* Ganz besonders Dimitri Belikov, Clint Hunter, Luc DeGrasse, Qhuinn und Blay, etc,etc,etc...
  3. Welches Buch sollte unbedingt verfilmt werden?
    Kann ich nicht beurteilen, da die Bücher meistens viel viel besser als die Filme sind. Aber ich freue mich, dass Vampire Academy gerade verfilmt wird, jetzt hat man einen Dimka zum Anfassen *grins*
  4. Nenne 3 Dinge, die in deinem "perfekten" Buch vorkommen müssen.
    Liebe, Spannung, Witz
  5. Welches Buch hast du als letztes in einem Rutsch gelesen?
    NeuGier von Alexa McNight
  6. Auf welches Buch freust du dich 2013 noch besonders?
    Was ist das denn für eine Frage? Auf alle natürlich!
    Besonders aber auch Zerberus von Stefanie Ross, den 5. Hunter-Band von Michelle Raven, den 2. und 3. Band der Breathless-Trilogie von Maya Banks und, und, und ...
  7. Was ist für dich ein wichtiges Kaufkriterium? Autorenname, Klappentext, Cover, etwas anderes?
    Klappentext+Cover
  8. Gibt es ein Genre, das du gar nicht liest?
    Ich habe noch nie einen reinen Thriller gelesen. Das kommt für mich wahrscheinlich auch nie in Frage, denn ich brauche immer einen Tick Romance.
  9. Wie lange bloggst du schon?
    Seit Oktober 2011 ^^
  10. Hast du schon einmal ein Buch abgebrochen? Wenn ja, welches und wieso?
    Ja. Es war der 5. Band der "Tagebücher eines Vampirs"-Reihe. Es ging so schleppend voran und ich musste mich so quälen, dass ich nach 100 Seiten aufgegeben habe.
  11. Seit wann liest du?
    Seit ich lesen gelernt habe *grins*
    Aber meine Lesesucht hat erst im Sommer 2008 begonnen. 

So nun kommen meine 11 Fragen an die betreffenden Blogs:
  1. Wieso hast du angefangen zu bloggen?
  2. Welches Buch könntest du immer wieder lesen, egal, wie oft du es auch schon getan hast?
  3. Wie bist du auf den Namen deines Blog gekommen?
  4. E-Book oder gedrucktes Buch? Oder Beides?
  5. Du begegnest deinem Lieblingsautor ganz zufällig auf der Straße, was machst du?
  6. Amazon oder Buchladen?
  7. Wie hoch ist dein SuB?
  8. Was tust du neben dem Lesen noch gerne?
  9. Man schenkt dir ein Buch. Es hat einen schwarzen Einband, den du nicht abnehmen kannst. Es steht lediglich ein nichts aussagender Titel darauf, ohne Autor. Bist du neugierig und liest das Buch sofort oder lässt du es in der Ecke vergammeln?
  10. Du hast die Wahl: Eine Reise an den Ort deiner Träume oder ein Raum, der mit Regalen und Büchern befüllt wird, die du unbedingt haben willst? Wie entscheidest du dich?
  11. Eine Welt ohne Bücher wäre wie ... 

Und hier die Blogs, die ich tagge:

Viel Spaß!! :D


Samstag, 1. Juni 2013

2. LoveLetter-Convention 2013 - Teil 2

Am Sonntag kam ich dann wie geplant, kurz nach 9 Uhr in Spandau an. Vollgepackt, da ich gleich nach der Convention wieder nach Mainz fahren musste. So setzte ich mich am Sonntag zuerst in das Panel E-Book, wo ich jedoch nur den Schluss mitbekam. Dennoch bekam man einige interessante Einblicke.
Und da gleich danach im Theater das Panel „Schauplatz Deutschland“ stattfand, blieb ich einfach sitzen und ließ mich einmal von einem Panel „beglücken“, das nur auf Deutsch abgehalten wurde (JA!!!). Dabei waren die deutschen Autorinnen Kristina Steffen (auch bekannt als Kristina Günak), Jeanine Krock, Sandra Henke, Susanne Schomann, Aileen P. Roberts und Kerstin Gier anwesend und es war wieder eine lustige und interessante Runde. Es stellte sich in diesem Panel heraus, dass es immer am jeweiligen Autor liegt, ob es ihm leicht oder schwerfällt in Deutschland einen Roman anzusiedeln und was man noch gelernt hat: Reise für die Recherche immer schön von der Steuer absetzen!
Nach diesem Panel blieb ich wieder sitzen, denn es folgte das Panel „Wenn die Spannung steigt – Thriller und Romantic Suspense“, wo folgende Autorinnen dabei waren: Cherry Adair, Maya Banks, Sandra Henke, Michelle Raven, Lisa Marie Rice, Karen Rose und Stefanie Ross. Es war also wieder eine lustige Runde mit Cherry, die uns alle mal wieder super unterhielt, denn wer kommt schon darauf, seine Protas Sex auf einem Kamel haben zu lassen?! Na also, ich denke, ihr wisst jetzt ungefähr, wie es mit ihr war ^^
Um 12 Uhr war dann mein absolutes Highlight von der Convention. Das Spiel „Stadt, Mann, Kuss“, bei dem ich letztes Jahr schon war und dadurch Stefanie Ross kennenlernen dürfte. Dieses Jahr war auch sie wieder für  das Spiel eingeteilt und so machten wir uns schon vorab aus, dass wir auf jeden Fall wieder in einem Team sein mussten. Und … es klappte!! Zwar wurden wir oft von der Seite angeschaut, weil unser Team schon berüchtigt war, aber was soll man machen, wir sind einfach gut! *fg* So setzten wir uns mit schnellen, überaus raffinierten und lustigen Antworten durch und gewannen sogar (ohne zu Schummeln)! Es war eine super Runde und wieder extrem lustig. Dieses Jahr beehrten unsere Frauenspielrunde sogar zwei Männer, die tatkräftig mitlachten und halfen, sodass es für alle ein Riesenspaß war.

Nach diesem tollen Spiel war Geduld gefragt, denn die nächste Signierstunde stand an. Ich ergatterte Bücher von Tina Folsom und Kerstin Gier und ließ es mir nicht nehmen, diesmal meine Convention-Tasche signieren zu lassen. Da ich aber am Samstag meinen Edding vergessen hatte (Dieser doofe Vergess-alles-Samstag *grummel*), musste ich es am Sonntag machen. So zieren jetzt Unterschriften von Tina Folsom, Kerstin Gier, Stefanie Ross, Lisa Marie Rice und Shannon McKenna meine tolle (grüne) Tasche.
Da sich danach schon einige für die spätere Signierstunde des LYX-Verlages anstellten, machte ich es mir auch gemütlich auf der Treppe, um schnell reinzukommen und nicht so lange anzustehen, da ich schon um 17Uhr meinen Zug kriegen musste (wie so viele andere anscheinend auch). So unterhielt ich mich mit einigen, die ebenfalls warteten und es war interessant, wer alles so als Besucher da war. Dabei begegnete ich sogar jemanden, der auch in Mainz studiert hatte und mich gewissermaßen beglückwünschte, da Mainz eine tolle Stadt zum Studieren sei. (Ich finde Mainz auch wirklich toll :D )


Als es dann um 16Uhr endlich losging, war das Gedrängel natürlich wieder sehr groß. Ich stellte mich gleich bei Shannon McKenna an, danach bei Lisa Marie Rice. Das ging flott, aber als ich dann aus dem Gedrängel raus war, traute ich mich nicht, mich wieder hineinzustürzen, um noch zu Cherry Adair zu gehen, die mich ja wirklich angefixt hat, da sie so cool drauf ist. Ich entschied mich jedoch dagegen und machte mich lieber auf den Weg zum Bahnhof, wo mich mein Zug dann wieder Richtung Mainz brachte. Da kam ich um 22:30 Uhr wieder an und musste den nächsten Tag wieder früh zur Uni.
Aber eins war sicher: Dieses Wochenende wird wieder unvergessen bleiben und das der 3. LLC vom 24. – 25.05.2014 steht schon jetzt ganz fett in meinem Terminkalender! Auf die nächste LLC, die 2014 in einer größeren Location stattfindet und der sogar schon zwei Autorinnen zugesagt haben. Und wer könnte das sein?

LARA ADRIAN und NALINI SINGH! Die 3. LLC kann kommen!

2. LoveLetter-Convention 2013 - Teil 1

Wie auch schon im vergangenen Jahr fand 2013 nun schon zum zweiten Mal die LoveLetter-Convention vom gleichnamigen Liebesromanmagazin LoveLetter statt. Da ich (und alle anderen, die dabei waren) die erste LLC so genossen hatten, musste ich dieses Jahr einfach wieder hin. Und trotz meines Umzugs nach Mainz ließ ich es mir nicht nehmen, dieses Wochenende mit anderen Liebesromanleser/innen zu verbringen.
Aber nicht nur das Wetter stellte sich gegen uns, auch meine Vergesslichkeit brachte mich dazu, dass ich zu spät in Berlin ankam. Denn ich war wirklich so schusselig die Ticketbestätigung mitzunehmen und es ist mir erst kurz vor Berlin eingefallen! Ah! Ich hab mich so geärgert, aber zum Glück schaffte ich die Anschlusszüge zurück zu Hotel Mama, wo ich das Wochenende über blieb, und verpasste so nur eine Stunde vom Programm. Da ich erst nach 10Uhr am Samstag dann in Spandau ankam, war das Besucherzentrum ziemlich leer und ich wurde sogar erkannte (ICH?! Stellt euch das mal vor! Ich wurde erkannt xD ). Und dann bekam ich wieder eine super tolle LoveLetter-Convention-Tasche mit vielen, vielen, vielen, vielen Goodies. Und sie war dieses Jahr grün! *lach* Ich muss dazu sagen, ich habe mir vorher Gedanken darüber gemacht und gehofft, dass es nicht grün wird. Tja … vielleicht habe ich ja nächstes Jahr Glück und es wird Lila oder Blau oder so ;-)



Aber nun komme ich zum Samstag. Als erstes (nach meiner Verspätung) ging es für mich zur Leselounge, wo Michelle Raven aus ihrem ersten TURT/LE Band las. Obwohl ich und viele andere das Buch schon kannten, klebten wir an Michelles Lippen, auch wenn man merkte, dass ihre Stimme nicht so ganz mitspielen wollte.
Danach folgten wir (ich habe mich wieder mit meinen Begleiterinnen vom letzten Jahr zusammengeschlossen) Michelle zum Workshop „Military Romance – Liebe in Uniform“, den sie zusammen mit Stefanie Ross bestritt. Der Raum füllte sich, füllte sich und wir standen eng beieinander, um auch alles mitzukriegen, was Michelle und Steffi uns vorstellten, obwohl sie mit nur 5 Leuten gerechnet hatten. Es war sehr amüsant, vor allem die tollen Bilder, die schön in der PowerPoint-Präsentation gezeigt wurden.
Um 12Uhr setzte ich mich dann ins Kino, zum Q&A mit den Verlagsmitarbeitern, die sich den Fragen der Buch-Blogger stellten. Es waren einige andere Blogger unter den Anwesenden und so wurde rege Rede und Antwort gestanden.
Ab 13Uhr war dann eine Mittagspause, die wir auch mit Essen verbrachten. Später stellten wir dann fest, dass schon eine Signierstunde von Random House stattgefunden hatte, aber wir zum Glück niemanden verpasst hatten, zu dem wir hingewollt hätten. So machten wir uns wieder auf in die Leselounge zu Stefanie Ross, die uns aus JAY vorlas und … was soll ich sagen, Steffi: 1.) Es war schön, dass du mich sofort erkannt hast *Strike!* und 2.) du hast super, super, super spannend vorgelesen und ich hätte mir JAY sofort gekauft, wenn ich ihn nicht schon gelesen und zufällig dabei gehabt hätte ;-)
So ist das. Nach ihrer Lesung überfielen wir Steffi dann ein bisschen und ich zückte JAY und Sven zum Signieren. (Ich bin ja so vorbildlich und bringe alle ihre bisher gedruckten Jungs mit *g*).

Danach ging es dann noch zum Panel „Serienfieber“, wo wir uns vor Lachen nicht halten konnten. Cherry Adair sage ich nur … Diese Frau ist wirklich der Wahnsinn! Sie ist witzig und versprüht einen Charme, den man sich nicht entziehen kann. Wir wurden nämlich von ihr aufgeklärt, dass sie gerne Trilogien schreibt, die jedoch mehr als drei Bücher besitzen *lach* Und sie plant alles! Sie versieht alles mit einem „Color code“ und weiß wirklich alles, bevor sie anfängt zu schreiben, was den anderen Autorinnen (Vivian Arend, Shannon McKenna, Pamela Palmer, Michelle Raven, Karen Rose, Stefanie Ross) GANZ anders ergeht. Das waren wirklich mit die lustigsten 50 Minuten vom ganzen Wochenende (Aber nicht die Top 1, die kam erst am Sonntag).

Nach diesem Panel stand dann nur noch die CORA/MIRA Signierstunde an. Ich holte mir dabei von Maya Banks Autogramme, weil ich ihren ersten Band der „Breathless“-Trilogie liebe und von Sandra Henke konnte ich „Flammenzunge“ ergattern, obwohl sie schon eine Doppelschlange hatte! Es war aber ein ganz schöner Kampf, bis zu ihnen zu kommen, denn die Galerie war bis auf den letzten Zentimeter voll und so musste man sich durchkämpfen bis zu seiner Autorin. 

Mit Teil 2 geht es gleich weiter ....